Schluderns

Gemeinde in Südtirol, Italien

Schluderns (italienisch: Sluderno) ist eine Gemeinde im Vinschgau in Südtirol in Italien etwa 80 km nordwestlich von Trient und etwa 60 km nordwestlich von Bozen.

Schluderns
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Zur Gemeinde Schluderns gehört der Weiler 1 Spondinig. Oberhalb des Ortes liegt die Ausgrabungsstätte 1 Ganglegg.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächste Flughafen befindet sich in Bozen (www.abd-airport.it), weitere Flughäfen befinden sich in Verona und in Innsbruck.

Mit der BahnBearbeiten

Schluderns liegt an der Bahnstrecke Meran-Mals. Die Züge der Vinschgerbahn fahren vom 1 Bahnhof Schluderns aus beinahe halbstündlich in die Kurstadt Meran, in die Landeshauptstadt Bozen oder nach Mals.

Auf der StraßeBearbeiten

  • Von Bozen über die   MeBo, eine autobahnähnliche Schnellstraße (mautfrei) in Richtung Meran und weiter Richtung Schluderns. Bei Spondinig weiter auf die  , die SS38 geht zum Stilfser Joch und weiter zum Comer See.
  • Über den Reschenpass auf der   nach Schluderns

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Schluderns

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 2 Churburg. – Wehrbau der Grafen von Trapp. Auf der Burg kann man die größte Privatsammlung an Rüstungen und Waffen besichtigen. Geöffnet täglich außer sonntags. Die Räume sind teilweise noch mit dem Originalmobiliar ausgestattet.
  • 3 Pfarrkirche St. Katharina. spätgotischer Bau. Daneben die Friedhofskapelle St. Michael
  • 4 Vintschger Museum, Meranerstr. 1. Tel.: +39 0473 61 55 90. Exponate sind u.a. Funde aus der Höhensiedlung des Ganglegg. Geöffnet: geöffnet Mitte März-Anf Nov Di-So 10-12:30 Uhr und 14-18 Uhr, Juli, Aug durchgehend, Mo Ruhetag. Preis: Eintritt Erw. 5 €.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.