Sankt Margarethen im Burgenland

Gemeinde in Österreich
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Österreich > Burgenland > Nordburgenland > Sankt Margarethen im Burgenland

Sankt Margarethen im Burgenland (ungarisch: Szentmargitbánya) ist eine Marktgemeinde im Nordburgenland.

Sankt Margarethen im Burgenland

HintergrundBearbeiten

Sankt Margarethen liegt im Nordburgenland, Nachbargemeinden sind Siegendorf, Trausdorf an der Wulka, Oslip, Rust und Mörbisch am See. Im Süden des Ortes befindet sich die ungarische Grenze, jenseits dieser liegen die Orte Fertõrákos und Sopronkőhida im Kleingebiet Sopron-Fertőd.

Am 19. August 1989 gelangte der Ort ins Rampenlicht der Weltgeschichte, als direkt an der Österreichisch-Ungarischen Grenze bei Sopronkőhida ein Paneuropäisches Picknick stattfand. Im Verlauf dieser Veranstaltung konnten mehrere Hundert DDR-Bürger ungehindert die nur mehr schwach gesicherte Grenze nach Österreich passieren, dies sollte einen Prozess in Gang setzen, der zum Fall der Berliner Mauer und des Eisernen Vorhanges sowie zu umfassenden politischen Veränderungen im damaligen Ostblock führte.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

  • Ab Wien bzw. Eisenstadt über die Bundesstraße B 52 (Ausfahrt von der S 31: Eisenstadt Süd) über Trausdorf. Fahrzeit ab Wien ca. eine Stunde, ab Eisenstadt ca. 15 Minuten. Die B 52 führt weiter nach Rust und Mörbisch.
  • Ab Sopron über die Regionalstraße 8527 (ausgeschildert: Fertőrákos) bis Sopronkőhida, dann links auf eine schmale, asphaltierte Gemeindestraße (Pozsonyi út; Pressburger Straße) abbiegen und geradeaus, am Denkmal fürs Paneuropäischen Picknick vorbei, die Staatsgrenze passieren. Man erreicht nach wenigen Kilometern die Bundesstraße B 52; im Kreisverkehr nach links ins Ortszentrum bzw. nach rechts zum Römersteinbruch abbiegen. Fahrzeit ca. 20 Minuten.
  • Von Budapest bzw. Bratislava kommend nimmt man die Ausfahrt "Neusiedl am See" der A 4 und folgt der Bundesstraße B 50 über ca. 25 km bis Schützen am Gebirge. Dort biegt man links auf die L 210 ab. Nach etwa 7 km erreicht man oben erwähnten Kreisverkehr an der Kreuzung mit der B 52.

Mit dem SchiffBearbeiten

Fähranlegestellen am Neusiedler See befinden sich in Rust (nach Podersdorf) und Mörbisch (nach Illmitz und Fertőrakos). Fahrräder können mitgenommen werden.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Sankt Margarethen im Burgenland

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Der Römersteinbruch St. Margarethen bei einer Aufführung von Rigoletto 2009
  • 1 Kath. Pfarrkirche (hl. Johannes der Täufer), Kirchengasse 22.
  • 2 Pranger
  • 3 Rathaus, Hauptstraße 20.
  • 4 Römersteinbruch
 
Denkmal für das Paneuropäische Picknick im August 1989; Blick von ungarischer Seite nach Österreich
  • 5 Paneuropäisches Picknick: Direkt an der Verbindungsstraße St.Margarethen-Sopronkőhida, an der Staatsgrenze - aber schon wenige Meter auf ungarischem Gebiet, befindet sich eine Gedenkstätte sowie ein kleines Freilichtmuseum, das an die Ereignisse im August 1989 erinnert. Der Zugang ist rund um die Uhr und kostenlos möglich, allerdings ist Tageslicht empfehlenswert. Die Grenze ist frei passierbar (auch mit Auto) und wird nicht mehr kontrolliert; jedoch ist aufgrund der Schengenregelungen dennoch ein Personalausweis oder Reisepass mitzuführen.

AktivitätenBearbeiten

  • 6 Familypark Neusiedlersee
  • 1 Opernfestspiele
  • Bildhauersymposium beim Römersteinbruch

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

  • In der Cselleymühle in der Nachbarortschaft Oslip finden immer wieder Rockkonzerte und andere alternative Veranstaltungen statt. Die Cselleymühle verfügt auch über einige wenige Gästezimmer.

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.