Hauptmenü öffnen

Wikivoyage β

Südbrookmerland

Gemeinde in Ostfriesland, Deutschland
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Niedersachsen > Ostfriesland > Südbrookmerland
Engerhafe Kirche.jpg
Südbrookmerland
LandkreisAurich
Einwohner18.500
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 18605 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
Höhe
3 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Südbrookmerland

Das Südbrookmerland ist eine nördlich von Emden gelegene Gemeinde in Ostfriesland.

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

Südbrookmerland mit dem Erholungsgebiet Großes Meer – und drumherum liegt ganz Ostfriesland. Mit seinem gesunden Klima und dem Erholungsgebiet Großes Meer ist Südbrookmerland ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Am fischreichen Flachmoorsee Großes Meer kommen Wassersportler beim Baden, Segeln, Surfen, Paddeln oder Angeln voll auf ihre Kosten. Und wenn es im Winter kräftig gefroren hat, wird der See zum Eislaufparadies. Das Moormuseum und das Dörpmuseum geben eindrucksvolle Einblicke in die Geschichte Ostfrieslands.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Von Hannover über Bremen, Oldenburg und Leer sowie über die Emslandstrecke von Münster über Rheine, Lingen und Leer führen die Hauptzulaufstrecken zum Bahnhof Emden. Ab dort steht der Linienbus (VEJ) 410 und Taxi bis nach Südbrookmerland zur Verfügung.

Auf der StraßeBearbeiten

Aus Richtung Hannover / Kassel / München usw.:

A7 bis Walsroder Dreieck, dann A27 bis Bremer Kreuz, dann A1 bis Abfahrt Delmenhorst/Oldenburg, weiter auf A28 bis Leer, dann A31 bis Emden, dann B210 nach Südbrookmerland

Aus Richtung Ruhrgebiet / Köln / Frankfurt usw.:

A31 bis Emden, weiter auf B210 nach Südbrookmerland

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Das Moormuseum Moordorf – das Museum der Armut – und das Dörpmuseum in Münkeboe mit den Anfängen der Technisierung lassen den beschwerlichen Alltag der Moorbewohner, altes Handwerk, Kultur und Traditionen eindrucksvoll erleben. Mit dem alljährlich im August in Münkeboe stattfindenden Festumzug nebst Oldtimertreffen werden Teile dieser Ausstellungen mobil.

Auf dem Woldenhof, Niedersachsens erstem Schulbauernhof, erfahren Groß und Klein Interessantes über Tiere, Pflanzen und die Herkunft der Nahrungsmittel.

Im Ortsteil Engerhafe befindet sich eine Gedenkstätte für das im Zweiten Weltkrieg hier eingerichtete Konzentrationslager.

AktivitätenBearbeiten

Segeln, Surfen, Paddeln – Wassersport steht hoch im Kurs. Das Große Meer ist ein gern besuchtes Revier. Vom Anfänger bis zum Profi, jeder kommt auf seine Kosten. Insbesondere der Surf-Anfänger profitiert von der geringen Wassertiefe zwischen 0,5 bis ein Meter. Zahlreiche Regatten bringen Spannung und viele bunte Segel auf die Wasserfläche. Motorboote tuckern gemütlich durch die vielen Kanäle. Gesund, munter und ganz schön aktiv, das ist Erholung in Südbrookmerland. Radfahrer, Wanderer, Inline-Skater und Reiter genießen reichlich Bewegungsfreiheit und empfinden das flache, weite Land als Wohltat für die Seele. Camper schätzen den Platz am Meer. Gesellige Unterhaltung versprechen Ostfriesen Examen, sowie Natur Touren mit Kutsche und Ausflugsboot. Im Winter trifft man sich zum Bosseln, und wenn es kräftig gefroren hat, wird das Große Meer sowie die umliegenden Kanäle zum Eislaufparadies.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

Eine Kneipe, bei der man von Nachleben sprechen kann, gibt es in Südbrookmerland nicht. Zwei Großraumdiskotheken, das Galaxy im Gewerbegebiet Georgsheil als auch das Thun in Moorhusen mit jeweils zwei Dancefloors (Dance und Party/Schlager) mit großem Einzugsgebiet in umliegende Städte werden bevorzugt von Jüngeren besucht. Ältere Semester können auf das 8 km entfernte Aurich zurückgreifen, wo sich mit der Tanzbar eine Ü-30 Diskothek als auch belebte Kneipen finden.

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Webauftriit von Gemeindeverwaltng und Touristikverband

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.