Mittelburgenland

Bezirk im Burgenland in Österreich
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Österreich > Burgenland > Mittelburgenland

Das Mittelburgenland ist der Teil des Burgenlandes. In der hügeligen Landschaft gibt es nur wenig größere Siedlungen. Sie erstreckt sich südlich des Neusiedler Sees zwischen den Landseer Bergen und der Pannonischen Tiefebene und erstreckt sich etwa bis zum Günser Gebirge.

RegionenBearbeiten

Das Mittelburgenland entspricht dem Bezirk Oberpullendorf

OrteBearbeiten

  • 1 Oberpullendorf (Felsőpulya) - die Bezirkshauptstadt und einziges urbanes Zentrum der Region.
  • 2 Deutschkreutz, ungarisch: Sopronkeresztúr, kroatisch: Kerestur
  • 3 Großwarasdorf (Veliki Borištof) - Bedeutendste Ortschaft der burgenlandkroatischen Volksgruppe
  • 4 Horitschon
  • 5 Lockenhaus
  • 6 Lutzmannsburg
  • 7 Mannersdorf an der Rabnitz
  • 8 Neckenmarkt
  • 9 Nikitsch (Filež)
  • 10 Pilgersdorf

Weitere ZieleBearbeiten

  • Das Günser Gebirge mit dem 884 m hohen 1 Geschriebenstein. Hier steht genau auf der Staatsgrenze zu Ungarn ein ganzjährig begehbarer Aussichtsturm
  • 2 Burg Lockenhaus,

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

Die 23 km lange Bahntrasse zwischen Horitschon und Oberpullendorf kann man mit gemieteten Fahrraddraisinen befahren. Auf der Draisinentour stehen mehrere Draisinen zur Verfügung

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Im Nahbereich des Mittelburgenlandes befindet sich das Wechselgebiet, die Bucklige Welt sowie der ungarische Teil des Neusiedler Sees.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.