Livno ist eine Stadt in Bosnien und Herzegowina.

Livno
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Livno

HintergrundBearbeiten

Livno liegt am Ostrand der Livnoer Ebene (Livanjsko Polje). Die im Jahr 892 erstmals erwähnte Stadt ist der Hauptort des Kantons 10 der (bosnisch-kroatischen) Föderation Bosnien und Herzegowina. Sie grenzt im Westen an Kroatien.

Die Stadt wurde 1463 von den Osmanen besetzt und blieb bis 1878, als sie österreichisch-ungarischer Verwaltung unterstellt wurde (die Abtretung erfolgte erst 1908) osmanisch. 1918 kam Livno an das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (ab 1929 Königreich Jugoslawien), 1941 an den faschistischen Staat Kroatien. 1945 wurde die Stadt Bestandteil der jugoslawischen Teilrepublik Bosnien und Herzegowina, die sich 1992 für unabhängig erklärte. Von den Auswirkungen des Bosnienkriegs wurde die ganz überwiegend von bosnischen Kroaten bewohnte Stadt nur wenig berührt. 1995 kam sie auf Grund des Dayton-Abkommens zur Föderation und wurde Hauptstadt des Kantons 10.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Von der Lage am günstigsten ist wohl der Split Airport Kaštela (Zračna luka Split, IATA: SPU) in Kroatien.

Mit der BahnBearbeiten

Livno liegt weitab vom nächsten Bahnhof.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Am schnellsten dürfte aus dem deutschsprachigen Raum die Anfahrt über Zagreb und Stara Gradiška, Banja Luka sein. Auch aus dem dalmatinischen Split lässt sich Livno über die bosnisch-herzegowinische Straße M-16 gut erreichen.

Mit dem SchiffBearbeiten

Kein schiffbares Gewässer in der Nähe.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Balaguša-Moschee
 
König-Tomislav-Denkmal
 
Uhrturm Sahat kula
  • Das Franziskanerkloster wurde in Etappen ab 1853 errichtet.
  • Erhalten sind fünf Moscheen: die Sinan-Caus-Moschee (oder Džumanusa), die Balaguša-Moschee, die Hadži-Ahmet-Dukatar-Moschee, die Mustafa-Paša-Moschee oder Lala-Paša-Moschee. Hervorzuheben ist die Balaguša- oder Čaršijska-Moschee, eine als nationales Kulturdenkmal geschützte Kuppelmoschee.
  • Das König-Tomislav-Denkmal aus dem Jahr 1926.
  • Der Uhrturm (Sahat kula).

AktivitätenBearbeiten

 
Bistrica

Lohnend ist der Spaziergang zu der starken Karstquelle der Bistrica.

EinkaufenBearbeiten

Livanjski sir ist ein bekannter Käse aus der Umgebung von Livno, der aus Kuh- und Schafsmilch hergestellt wird.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • Hotel Dinara, Trg Branitelja bb, 80101 Livno. Preis: DZ ca.74 EUR.
  • Hotel Park Livno, Kneza Mutimira 56, 80101 Livno. Preis: DZ ca. 26 EUR.
  • Hotel B&M Livno, Industrijska zona Jug bb, 80101 Livno. Preis: DZ ca. 40 EUR.

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

 
Buško jezero

Für Wassersport kommt der rund 20 km südlich gelegene Stausee Buško jezero in Betracht.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.