Lenk ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Bern.

Lenk
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Lenk

HintergrundBearbeiten

Die Lenk befindet sich im Obersimmental und umfasst den obersten Teil des Simmentals. Beim Ortsnamen die Lenk, handelt es sich um einer der wenigen Ortsnamen, die im Deutschen mit Artikel benutzt werden. Im Dialekt wird der Name Länk ausgesprochen.

Der Ort ist als Kurort anerkannt. Die schwefelhaltige 8,5 °C kalte Schwefelquelle wird seit 1689 benutz. Das Kurbad wurde 1862 gegründet.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Im Bahnhof Lenk endet die meterspurige Montreux–Berner Oberland-Bahn (MOB), die von Monteux über Zweisimmen hier her führt.

Die Anreise aus der Deutschschweiz erfolgt über Bern oder Interlaken und Spiez. Von Spiez geht es dann weiter nach Zweisimmen wo von der Normalspurigen BLS Bahnstrecke auf die Meterspurige MOB Bahnstrecke umgestiegen werden muss.

Mit dem BusBearbeiten

auf der StrasseBearbeiten

Die durch das Simmental von Spiez herkommende Haupstraße Nummer 11 verlässt im Zweisimmen das Simmental. Die restlichen 13 Kilometer in die Lenk werden auf eine Verbindungsstraße zurückgelegt.

An der Lenk ist man am besten zu Fuß unterwegs, da das Dorf eine überschaubare Grüsse hat. Aussengelegene Quartiere und auch die Bergbahnen Betelberg und Metsch können mit Lokal- und Skibussen erreicht werden. Die Skibusse verkehren halbstündlich.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Iffigfall

AktivitätenBearbeiten

  • Wandern
  • Das Skigebit am Hahnenmoss ist mit dem von Adelboden verbunden. Daraus entwickelte sich der Werbespruch Adelboden-Länk dänk. Am Chuenisbärgli wird jährlich ein Weltcup Riesenslalom der FIS ausgetragen.

Einkaufen: Die Lenk hat einen großen Coop und mehrere kleine Lebensmittelläden (unter anderem Volg, Käseläden, Metzgerei, mehrere Bäckereien) sowie Kleiderläden, mehrere Sportgeschäfte, eine Papeterie und einen Blumenladen. Der nächste Migros und Aldi sind in Zweisimmen. Bücherläden und internationale Modeketten wie H&M befinden sich in Thun.

Die Lenker Küche beinhaltet alles, was aus Simmentaler Kühen und deren Milch hergestellt werden kann, insbesondere diverse schmackhafte würzige Bergkäsesorten. Im Dorf hat es mehrere Restaurants, wobei das Restaurant Gade im Dorfkern am ehesten lokale Küche bietet.

Die Tipi Bar am Schulhausplatz ist "The Place to Go", hier treffen sich Einheimische und Touristen.

Die Lenk verfügt bei nur 2500 Einwohnern über 11.000 Betten. Es gibt Hotels in allen Preiskategorien, eine Jugendherberge/Hostel fehlt allerdings. Bekanntestes und renommiertestes Hotel dürfte der Lenkerhof sein, ein Fünfsternhotel, das früher ein Kurhaus war. Speziell ist hier die Spalandschaft und der Pool, der aus Schwefelquellen gespeist wird. Die Lenk hat auch zahlreiche Gruppenunterkünfte, das grösste die KuSpo mit rund 700 Betten.

AusflügeBearbeiten

Literatur: "Matrjoschka-Jagd" und "Stollengeflüster" sind zwei Lenker Kriminalromane von Marijke Schnyder.

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.