Laxenburg

Marktgemeinde im Bezirk Mödling, Niederösterreich

Laxenburg ist eine Marktgemeinde etwa 15 km südlich von Wien im niederösterreichischen Industrieviertel. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel aufgrund des Schlosses Laxenburg - ein Sommersitz der Habsburger - sowie des ausgedehnten Schlossparkes. Auf einer Insel im Schlosspark befindet sich weiters die Franzensburg.

Laxenburg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Im 13. Jahrhundert wurde erstmals ein kleines Jagdschloss am Gelände des heutigen Schlossparkes erwähnt. Im 14. Jahrhundert ging diese Anlage in Besitz der Habsburger über, Laxenburg wurde nach und nach zu einem wichtigen Sommersitz der Habsburger neben dem Schloss Schönbrunn ausgebaut. Um die Reise zwischen den beiden Schlössern zu verkürzen, wurde auch eine schnurgerade Straße angelegt (heute in Wien: Altmannsdorfer Straße; außerhalb Wiens Laxenburger oder Schönbrunner Allee).

In Folge entstanden rund ums Schloss auch Wohnhäuser und Siedlungen für die Beschäftigten und deren Familien. Im 19. Jahrhundert wurde Laxenburg eine eigene Gemeinde. Sie wurde 1938 nach Groß-Wien eingemeindet und 1956 wieder aus Wien ausgegliedert. Heute ist Laxenburg ein beliebter Wohnsitz für wohlhabendere Wiener Suburbaniten sowie ein beliebtes Kurzausflugsziel für Wiener.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Vom Flughafen Wien-Schwechat        (IATA: VIE) erreicht man Laxenburg am besten mit Regionalbussen über Schwechat, bzw. über die Straße A4-S1-B16-B11.

Mit der BahnBearbeiten

Der Bahnhof Laxenburg-Biedermannsdorf befindet sich etwa 1500 m nördlich des Ortszentrums. Die zugehörige Bahnstrecke (Innere Aspangbahn) verkehrt an Werktagen von Montag bis Freitag mehrmals morgens, mittags und nachmittags zwischen Wien Hauptbahnhof und Felixdorf bzw. Wiener Neustadt über Traiskirchen Aspangbahn.

Mit dem BusBearbeiten

Laxenburg kann mit Regionalbussen u.A. aus Wien (Linie 200 ab Hauptbahnhof), Mödling (Linien 215 und 217 ab Bahnhof), Schwechat (Linie 217 ab Bahnhof) und Eisenstadt (Linie 200 ab Domplatz) erreicht werden.

Auf der StraßeBearbeiten

  • Ausfahrt 9 Wiener Neudorf der     Süd Autobahn und weiter über die   ri. Schwechat, nach etwa 2 km im Kreisverkehr nach rechts abbiegen.
  • Ab Wien bietet es sich auch an, die   (Altmannsdorfer Straße) oder die   (Laxenburger Straße) nach Laxenburg zu fahren.
  • Ab Eisenstadt nimmt man die Ausfahrt 1 Münchendorf der  , biegt am Ende des langen Zubringers im Kreisverkehr rechts ab, am Ortsbeginn von Münchendorf gleich wieder rechts ab und erreicht Laxenburg von Süden.
  • Ab Bratislava und Budapest wechselt man am besten von der   beim Knoten Schwechat auf die   und folgt dieser bis zur Anschlussstelle 7 Leopoldsdorf. Weiter über die   bis Achau, wo man rechts auf die   abbiegt. Nach dem Bahnübergang folgt man nicht der Bundesstraße nach rechts, sondern fährt geradeaus weiter die kleine Landesstraße 2079 direkt nach Laxenburg.

Mit dem SchiffBearbeiten

Laxenburg liegt am Wiener Neustädter Kanal, der einst Wien mit Wiener Neustadt verband. Nur mehr der Teil des Kanals von der Mündung in den Mödlingbach bei Laxenburg bis Wiener Neustadt ist erhalten. Schiffsverkehr findet auf diesem Kanal zwar seit über 100 Jahren nicht mehr statt, er ist jedoch prinzipiell mit Paddelbooten oder ähnlichen Gefährten befahrbar.

Mit dem FahrradBearbeiten

  • Ab Wien-Inzersdorf führt der Laxenburg-Radweg gut ausgeschildert abseits von stark befahrenen Straßen über Vösendorf und Biedermannsdorf direkt nach Laxenburg (ca. 15 km ab Inzersdorf, ca. 25 km ab Stadtzentrum). Laxenburg ist somit als Tagesausflug mit dem Rad von Wien aus, samt Besichtigungen, auch für ungeübte Radler und sogar Kinder geeignet.
  • Der Laxenburg-Radweg hat in Laxenburg Anschluss an den Radweg entlang des Wiener Neustädter Kanals, wodurch man ohne nennenswerte Steigungen und abseits stark befahrener Straßen über Guntramsdorf, Baden und Leobersdorf bis Wiener Neustadt radeln kann. Auch dieser Radweg ist gut ausgeschildert
  • Auch entlang des Mödlingbaches führt ein gut ausgeschilderter Radweg von Mödling über Wiener Neudorf nach Laxenburg und weiter nach Achau.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Laxenburg

In der Nähe der Schlossanlage gibt es einige kostenpflichtige aber auch kostenlose Parkplätze. Das Ortszentrum ist weitgehend verkehrsberuhigt oder Fußgängerzone. Auch der Schlosspark ist nur zu Fuß zu besichtigen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Schlösser von LaxenburgBearbeiten

  • 1 Altes Schloss   
  • 2 Blauer Hof   
  • 3 Franzensburg     

SchlossparkBearbeiten

  • 4 Schlosspark  

Weitere SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 5 Pfarrkirche Laxenburg, Schloßplatz 5-6, 2361 Laxenburg.     .
  • 6 Kaiserbahnhof, Franz-Joseph-Platz 3, 2361 Laxenburg.     .
  • 7 Museum Laxenburg, Herzog-Albrecht-Straße 9, 2361 Laxenburg. Tel.: +43 (0)2236 761 74, Fax: +43 (0)2236 761 74, E-Mail: .   . Geöffnet: Sa + So 14.00 – 18.00 Uhr.
  • 8 Johannes-Nepomuk-Kapelle, Wiener Straße 8, 2361 Laxenburg.   .
  • 9 Ökopark Rolling Hills, Rohrfeldgasse, 2361 Laxenburg.  .

AktivitätenBearbeiten

In Laxenburg gibt es einige Kulturvereine, einen Fußballclub sowie einen Reitclub. Einige Kilometer außerhalb von Laxenburg befindet sich an der B11 die GolfRange Achau. Für Kinder und Jugendliche gibt es am nördlichen Ortsrand einen größeren Park mit Spielplatz und Skateranlage.

Ansonsten ist natürlich der Schlosspark jener Ort, wo man ausgedehnte Spaziergänge unternimmt.

  • 1 Freibad Laxenburg, Münchendorfer Straße 7, 2361 Laxenburg. Tel.: +43 (0)2236 713 34.  .

EinkaufenBearbeiten

In Laxenburg selbst gibt es einige Nahversorger, u.A. ein ADEG-Supermarkt an der Kreuzung Herzog-Albrecht-Straße/Hofstraße. Nebenan befindet sich auch eine Raiffeisen-Bank mit Bankomat.

Für größere Besorgungen sollte man auf Wien oder auf die etwa 10 km entfernte SCS, eines der größten Einkaufszentren Europas, ausweichen. Im Industriegebiet NÖ-Süd nahe der Autobahnausfahrt Wiener Neudorf gibt es einige Fachmärkte wie Bauhaus und Kika sowie einen McDonald's.

KücheBearbeiten

Bei der Autobahnausfahrt Wiener Neudorf gibt es einen McDonald's.

NachtlebenBearbeiten

Am Abend hat Laxenburg eigentlich nichts zu bieten. Nachtschwärmer seien nach Mödling oder Wien verwiesen, oder an die Freizeitangebote der Shopping City Süd (u.A. Cineplexx, Billard).

UnterkunftBearbeiten

Mehr Unterkünfte in der Nähe: Siehe Mödling oder Wien.

ArbeitenBearbeiten

In den Nebengebäuden des Schlosses Laxenburg haben einige internationale Einrichtungen ihren Sitz, darunter die IIASA und die Internationale Anti-Korruptionsakademie der Interpol.

SicherheitBearbeiten

  • Es gelten die in Österreich üblichen Notrufnummern.
  • Eine Polizeidienststelle befindet sich in der Guntramsdorfer Straße

GesundheitBearbeiten

  • 1 Marien-Apotheke, Schloßplatz 10, 2361 Laxenburg.  . Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr.

Praktische HinweiseBearbeiten

  • 2 Postamt Laxenburg, Hofstraße 10, 2361 Laxenburg.   . Geöffnet: Mo, Mi – Fr 8.00 – 12.00 Uhr, Di 14.00 – 18.00 Uhr.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.