Klang Valley

Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Malaysia > Selangor > Klang Valley

Klang Valley ist ein Ballungsgebiet am gleichnamigen Fluss in Malaysia rund um die Hauptstadt Kuala Lumpur und weiter westlich bis zur Küste sowie südlich bis zum Flughafen bei Sepang.

Viele Highways ziehen durch das Klang Valley

HintergrundBearbeiten

In diesem Gebiet im Bundesstaat Selangor bzw. den beiden Bundesterritorien Kuala Lumpur und Putrajaya leben 7,5 Millionen Menschen (Stand 2012). Das Land investiert viel in die Region. Eine Sonderwirtschaftszone soll zum Vorzeige-Wirtschaftsstandort werden. Einige der Orte wie Petaling Jaya sind buchstäblich aus dem Boden gestampft. Dazu kommen am Reißbrett designte Planstädte wie Putrajaya, das Verwaltungszentrum des Landes, sowie klangvolle Namen wie Cyberjaya.

RegionenBearbeiten

Klang Valley umfasst hier die Distrikte Gombak, Hulu Langat, Klang, Kuala Langat, Sepang und Petaling. Die beiden Städte Kuala Lumpur und Putrajaya gehören natürlich auch dazu, sind aber verwaltungstechnisch eigenständige Bundesterritorien.

  • Sepang - Zu dem Distrikt gehört der Internationale Flughafens Kuala Lumpurs. Er ist auch bekannt durch die Austragung des Formel 1 Grand Prix von Malaysia.

OrteBearbeiten

  • Shah Alam - Die Hauptstadt des Bundesstaates liegt vor den Toren des Sultanssitzes, der Stadt Klang.
  • Klang - Der Sitz des Sultans ist eine geschäftige Businessstadt, hat aber euch eine kleine sehenswerte Altstadt.
  • Petaling Jaya - Moderne Stadt direkt vor den Toren der Hauptstadt Kuala Lumpur.
  • Port Klang - Malaysias größter Seehafen dürfte für die meisten Reisenden weniger interessant sein, aber von hier aus kann man einen Ausflug auf die kleine Insel Pulau Ketam machen.
  • Subang Jaya - Vorort von südlich und südwestlich von Kuala Lumpur mit den Kommunalbezirk Puchong und ehemalige Teile von Petaling Jaya. Hauptattraktion ist sicher die Sunway Lagoon.
  • Kajang - Kleinere Stadt südöstlich von Kuala Lumpur.

Weitere ZieleBearbeiten

Inseln:

  • Pulau Ketam - Diese kleine gemütliche und malerische Insel vor Port Klang ist Ziel vieler Ausflügler. Bekannt ist die Insel auch für ihre guten Fischrestaurants.

Strände:

  • Bagan Lalang - Beliebter Picknick-, Camping- und Erholungsort bei den Großstadtbewohnern des Klang Valley.

AnreiseBearbeiten

 
Sehr markant: Die blaue Moschee von Shah Alam

Mit dem FlugzeugBearbeiten

  • Der neue Internationale Flughafen (KLIA) (Lapangan Terbang Antarabangsa Kuala Lumpur) (IATA CodeKUL) von Kuala Lumpur liegt im Klang Valley. Er ist 50 Kilometer von der Hauptstadt entfernt im Süden der Region, vor den Toren der Stadt Sepang. Über Highways kann man zügig alle Städte des Klang Valley erreichen. So ist man beispielsweise in ca. 40-45 Minuten in Klang. Auch in der Hauptstadt ist man in ca. 50-60 Minuten. Eine Zugstrecke verbindet den Flughafen mit Kuala Lumpur. Ein Teil der Züge fährt durch bis zur Station Kl Sentral, ein Teil hält auch unterwegs in Malaysias Verwaltungszentrum Putrajaya. Der Flughafen wird auch von Südostasiens größtem Billigflieger Air Asia angeflogen. Er hat aber ein eigenes Terminal (LCCT). Die Anreise dorthin verläuft auf anderem Wege und ist den Taxifahrern vorher unbedingt mitzuteilen.
  • Westlich von Kuala Lumpur liegt der ehemalige internationale Flughafen der Stadt, der Sultan Abdul Aziz Shah Airport Lapangan Terbang Sultan Abdul Aziz Shah, Chinesisch: 苏丹阿都阿兹沙机场) (IATA CodeSZB. Er ist auch unter den Namen Subang International Airport oder Skypark Subang bekannt. Er wird von den Gesellschaften Berjaya Air, Firefly und Silverfly sowie von Charter- und Businessfliegern genutzt. Er liegt nördlich von Shah Alam und damit im Herzen des Klang Valleys und seiner Businessstädte wie Klang, Shah Alam und Petaling Jaya.

MobilitätBearbeiten

Eine Reihe vom Buslinien sowie die LRT-Züge und die KTM-Komuter-Vorortzüge erschließen das Klang Valley. Details zum Öffentlichen Nahverkehrsnetz findest du unter dem öffentlichen Nahverkehr in Kuala Lumpur und im Klang Valley

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.