Kapfenberg

Gemeinde in Österreich

Kapfenberg ist eine Industriestadt in der Steiermark an der Mürz und hat etwa 23.000 Einwohner. Die Stadt erlitt 1943 - 1945 starke Kriegsschäden durch alliierte Bomber.

Kapfenberg
Einwohner22.798 (2018)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Kapfenberg

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Flugplatz LOGK mit 600 m Graspiste.

Mit der BahnBearbeiten

Internationale Züge halten im unmittelbar benachbarten Bruck an der Mur.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem Auto von Wien über A2 bis Knoten Seebenstein und auf der S6 durch den Semmeringtunnel. Von Graz auf der A9 bis Knoten Deutschfeistritz und auf der S35. Von Deutschland auf der A9 bis Knoten Sankt Michael und auf der S6.

MobilitätBearbeiten

Nach Einstellung des O-Busverkehrs verkehren nur mehr Stadtbusse, deren Netz auch das benachbarte Bruck an der Mur einschließt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die spätgotische Pfarrkirche. wurde barock erweitert.
  • Die Martinskirche. aus dem 14./15. Jahrhundert.
  • Die 1 Burg Oberkapfenberg wurde vor 1328 erbaut und in der Renaissance ausgebaut.

AktivitätenBearbeiten

  • Aufstieg zur Burg Oberkapfenberg (20 - 30 min)
  • Greifvogel-Flugschau auf der nördlichen Terrasse der Burg
  • Museum, in der Burg. Auch gut geeignet für Kinder.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • In der Nähe gibt es die Rettenwandhöhle mit Tropfsteinbildungen.
  • Grüner See: ca. 30 km nordwestlich am Ende eines Tals liegt ein Schmelzwassersee, beliebt bei Tauchern aus ganz Europa (nur im Frühjahr - im Spätsommer weniger Wasser), beeindruckend durch seine Farbe, deshalb der Name; sehr abwechslungsreicher Rundweg; siehe Links gruenersee.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.