Island/Nordosten

Region in Island

Der Nordosten Islands umfasst Nordhurland Eystra (östliches Nordland) und der nordöstliche Teil von Austurland (Ostland).

OrteBearbeiten

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Die Region reicht vom Fjord Ólafsfjörður bis zur Halbinsel Langanes im Osten. Im Hochland gelten die Wasserscheiden als Grenzen. Im Fjord Eyjafjörður liegen die Inseln Hrísey, Hrólfssker und ca. 41 km vor der Küste Grímsey, mitten auf dem Polarkreis. Das günstige Klima und die warmen Quellen haben die Besiedlung unterstützt, Akureyri gilt als Hauptstadt des Nordens. Das Land hat zum Teil eine reiche Vegetation mit Wiesen und sogar etwas Wald.

Die Ringstraße R1 führt am Nordosten Islands vorbei. Dadurch ist dieser Teil recht isoliert. Trotzdem gibt es auch dort lohnenswerte Ecken.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Air Iceland fliegt Akureyri an, es gibt zur Zeit jedoch nur nationale Flüge. Aus Akureyri gehen Verbindungen ins Ausland nur mit Zwischenlandung in Reykjavik.

Mit dem BusBearbeiten

Der Überlandbus fährt täglich von Reykjavík.

Auf der StraßeBearbeiten

Über die Ringstraße R 1. Reykjavík – Akureyri 390 km

MobilitätBearbeiten

Für den nationalen Fernbusverkehr zuständig ist die BSI Travel.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.