Dobczyce

Stadt in Polen

Dobczyce ist ein Bergort in der polnischen Woiwodschaft Kleinpolen am Fusse der Inselbeskiden im Westbeskiden-Vorgebirge. Die Stadt ist Ausgangsbasis für Wanderungen.

Dobczyce
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Ort erhielt 1310 das Stadtrecht. Die Burg bestand bereits vor 1311. Im Jahr 1968 wurde das Freilichtmuseum errichtet. Bis 1986 wurde die Staumauer auf der Raba errichtet und der Stausee Dobczyce geflutet. Seit 2014 ist der Stausee für den Wassersport zugänglich.

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Dobczyce

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächstgelegene Flughafen ist in Krakau.

Mit der BahnBearbeiten

Der nächste größere Bahnhof befindet sich in Wieliczka. Von dort geht es weiter mit dem Bus.

Mit dem BusBearbeiten

Regelmäßig verkehren Überlandbusse nach Krakau und Fernbusse in weitere Städte in der Region.

Auf der StraßeBearbeiten

Der Ort ist von Krakau bequem zu erreichen, zum Bespiel über Wieliczka.

MobilitätBearbeiten

Der Ort ist gut zu Fuss zu erkunden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Burgruine Dobczyce
  • Stadtmauer
  • Staumauer
  • Freilichtmuseum
  • neubarocke Johanneskirche
  • neugotische Marienkirche

AktivitätenBearbeiten

Wandern und Mountainbiken sind sehr beliebt. Wassersport auf dem Stausee.

EinkaufenBearbeiten

Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben. Für das ausgiebige Shopping empfielt sich ein Besuch Krakaus.

KücheBearbeiten

Aufgrund der zahlreichen Wälder und Almen ist die regionale Küche auf frische Waldfrüchte, Wild und Schafskäse spezialisiert.

UnterkunftBearbeiten

Im Ort gibt es Pensionen und Fremdenzimmer aller Preisklassen.

SicherheitBearbeiten

Vor dem Gang ins Gebirge ist stets der aktuelle Wetterbericht zu prüfen. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sollte grds. immer mitgenommen werden.

GesundheitBearbeiten

Zu allgemeinen Fragen über Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

Siehe Artikel zu Polen.

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.