Col des Mosses

Gebirgspass in der Schweiz
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Schweiz > Romandie > Waadt > Col des Mosses

Der Col des Mosses führt von Aigle nach Château-d'Oex resp. vom Rhonetal ins Pays d'Enhaut und liegt ganz im Kanton Waadt.

HintergrundBearbeiten

 
Talschaft des Col des Mosses

Vom Rhonetal resp. Aigle führt der Col des Mosses nach Château-d'Oex im Tal der Saane, die französisch den Namen Sarine trägt. Die erste schriftliche Erwähnung einer Nutzung des Übergangs geht auf den Feldzug zur Einnahme von Aigle durch die Berner im Jahre 1475 zurück. Bis ins 19. Jhdt. war der Pass die am häufigsten benutzte Verbindung zwischen dem Pays d'Enhaut und dem übrigen Kantonm Waadt.

Im Mittelalter diente der Col des Mosses dem Transport von Salz aus den Salinen von Bex; der Saumpfad wurde 1868/69 zu einer Fahrstrasse ausgebaut. Zunächst wurde der Pass von einem Postboten genutzt, in der Zwischenkriegszeit wurde ein Postautodienst etabliert.

Das Hochplateau wurde bereits im Mittelalter als Weideland genutzt, in Les Fontaines wurden im 16. Jhdt. Rindermärkte abgehalten. Im 18./19. Jhdt. besuchten erste Touristen das Thermalbad von 1 Etivaz. Erst in letzter Zeit entwickelte sich die Feriensiedlung 2 Les Mosses am Skigebiet.

RegionenBearbeiten

Der Col des Mosses führt über einen breiten Sattel zwischen dem 1 Mont d'Or und dem 2 Pic Chaussy und verbindet das Rhonetal mit der Talschaft des Pays d'Enhaut; der Pass bildet eine Wasserscheide zwischen dem Tal der Rhone (die ins Mittelmeer entwässert) und dem Tal der Sarine, die in die Aare, den Rhein und zuletzt die Nordsee entwässert.

StreckenverlaufBearbeiten

Von der Autobahn   nimmt man die Ausfahrt   Aigle und gelangt auf der Route des Mosses durch Aigle. Die Route folgt am Hang des Tals der Grande Eau oberhalb der Linienführung der Aigle - Les Diablerets-Bahn der TPC bis nach Le Sepey, zunächst wird die Route von Rebbergen begleitet.

In einigen Serpentinen steigt die Route an, in der ersten Serpentine geht die Route des Col du Pillon in Richtung Les Diablerets ab. Entlang des Flüsschens La Laverette steigt die Route weiter zur 1 Passhöhe an, hier hat sich am Skigebiet die Feriensiedlung von Les Mosses entwickelt.

Nach der Passhöhe des Strassenübergangs nördlich des Orts Les Mosses wäre der niedrigste Übergang entlang des nach Nordwesten verlaufenden Flüsschens Hongrin, die Route führt nach Norden und erreicht bei der Ortschaft 3 La Lécherette nochmals einen Übergang. In einer weiten Kehre nach Osten wird Etivaz erreicht, die Route führt im Tal des Flüsschens La Torneresse in nördlicher Richtung und erreicht Château-d'Oex im Pays d'Enhaut.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Passhöhe, Col des Mosses
 
Lac de'l Hongrin
 
Kapelle von L'Etivaz
 
Skigebiet Col des Mosses
 
Käsedegustation in Etivaz
  • 2 Stausee Lac de l'Hongrin
  • 3 Kapelle von L'Etivaz
  • 1 La Maison de L’Etivaz, Route des Mosses 72, 1660 L’Etivaz. Tel.: +41 (0)26 924 70 60, Fax: +41 (0)26 924 40 60. Besuch der Käsekeller und Ladenverkauf des Fromage d'Alpage d'Etivaz.

AktivitätenBearbeiten

  • Um die Passhöhe des Col des Mosses hat sich ein Wintersportgebiet entwickelt.
Name Telefon Höhenlage Anzahl Klein- und Großkabinenbahnen  Anzahl Sessellifte  Anzahl Schlepplifte  Pistenkilometer leicht  Pistenkilometer mittel  Pistenkilometer schwer  Σ
Skigebiet Leysin - Les Mosses - La Lécherette +41 (0)24 494 16 35 1.250 - 2.331 m 1 7 17 55 42 3 100 km
  • 1 Bungee Jumping

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.