Brjansk (Oblast)

Verwaltungseinheit (Oblast) im Westen Russlands
Welt > Eurasien > Russland > Zentralrussland > Brjansk (Oblast)

Die Oblast Brjansk (russisch: Брянская область) liegt in Zentralrussland. Sie grenzt im Westen an Belarus und die Ukraine, in Russland grenzt sie an die Oblaste Smolensk, Kaluga, Orjol und Kursk.

WoroneschBelgorodKurskBrjanskOrjolLipezkTambowRjasanTulaKalugaSmolenskTwerWladimirIwanowoJaroslawlStadt MoskauKostromaMoskau (Oblast)
Lage der Oblast Brjansk in Zentralrussland

RegionenBearbeiten

 
Karte von Brjansk (Oblast)

OrteBearbeiten

  • 1 Brjansk (Брянск)     . – über 1000 Jahre alte Hauptstadt der Oblast, nach Zerstörungen im Weltkrieg II wieder aufgebaut.
  • 2 Klinzy (Клинцы)       . – Im Stadtzentrum findet man sehenswerte Häuser aus dem 19. JH.
  • 3 Nowosybkow (Новозыбков)       . – Zentrum der Altgläubigen in der Orthodoxie.
  • 4 Djatkowo (Дятьково)     . – Zentrum der Bleikristallkunst.
  • 5 Unetscha (Унеча)     . – Eisenbahnknotenpunkt.
  • 6 Mglin (Мглин)     . – die massive Uspensky-Kathedrale aus dem frühen 19. Jahrhundert überlebte irgendwie die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs und der Sowjetherrschaft.
  • 7 Trubtschewsk (Трубчевск)     . – Die Kleinstadt an der Desna ist über 1000 Jahre alt.

Weitere ZieleBearbeiten

  • 1 Brjanskij Les Naturschutzgebiet (заповедник «Брянский лес)     . — ein sumpfiger Wald.

HintergrundBearbeiten

 
Mitglieder eines Volkschors in Tracht

Die Oblast Brjansk liegt im Nordwesten der russischen Zentralen Schwarzerde-Region. Etwa die Hälfte der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, wichtige Produkte sind Kartoffeln, Getreide und Viehzucht.

Der Maschinenbau und die Erzeugung von Glas sind Schwerpunkte der Industrieproduktion.

Die Desna entspringt in den Smolensker Höhen, fließt durch die Oblast und mündet bei Kiew in den Dnepr.

Die Kleinstadt Nowosybkow liegt unweit des Dreiländerecks Russland - Ukraine - Belarus. Obwohl von hier die Entfernung nach Tschernobyl noch gute 200 km beträgt, wurde die Gegend bei der Reaktorkatastrophe im Jahr 1986 radioaktiv kontaminiert.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

www.bryanskobl.ru (ru) – Offizielle Webseite von Oblast Brjansk

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.