Borsod-Abaúj-Zemplén

Verwaltungsbezirk in Nordungarn
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Ungarn > Nordungarn > Borsod-Abaúj-Zemplén

Der Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén liegt in Ungarn.

OrteBearbeiten

RegionenBearbeiten

Weitere ZieleBearbeiten

  • Bükk-Nationalpark

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

Ungarisch. Deutsche oder die englische Sprache wird von vielen Einheimischen gesprochen.

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

Eigener Pkw ist vorteilhaft. Die öffentliche Verkehrsmittel fahren regelmäßig, Zug- oder Busfahrkarten sind vor Ort erwerblich. Busfahrkarten sind bei dem Busfahrer zu bekommen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

in Miskolc:

  • Burg aus dem 13. Jahrhundert, im Stadtteil Diósgyőr.

in Sárospatak:

  • Burg Rákoczi. Die Burg erlebte ihre Blütezeit um das Jahr 1600.

in Szendrő:

  • Csáky Schloss
  • Zu besichtigen sind die Burgruinen der Stadt.

in Szerencs:

  • Burg Rákoczi. Mit Museum, weltweit drittgrößte Ansichtskartensammlungen können hier zusätzlich besichtigt werden.

Kirchen, Tempel und KapellenBearbeiten

in Miskolc:

  • Gotische protestantische Kirche
  • Reformierte Kirche
  • Römische katholische Kirche

in Sárospatak:

  • Griechisch katholische Kirchen
  • Römisch katholische St. Stephan Kapelle
  • Römisch katholische Kirchen
  • Reformierte Kirchen

in Szerencs:

  • Griechisch katholische Kirche
  • Reformierte Kirche
  • Römisch katholische Kirche

MuseenBearbeiten

in Miskolc:

  • Es werden viele Museen angeboten.

in Sárospatak:

  • Bildermuseum der Stadt

in Szerencs:

  • Burgmuseum
  • Zuckerfabrikmuseum

AktivitätenBearbeiten

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

  • Anfang Juli findet in Boldogkőváralja auf der Burg Boldogkö das Aprikosenfest statt. Marmeladen, Säfte und Pálinka der örtlichen Brennerei aus den Göncer Aprikosen werden angeboten.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.