Assuan/Kitchener-Insel

Nilinsel bei Assuan, Ägypten

Die Kitchener-Insel, engl.: Kitchener’s Island, Botanical Island oder Plantation Island, arabisch: ‏جزيرة النباتات‎, Ǧazīrat an-Nabātāt, „Pflanzeninsel“, ist eine kleine Flussinsel im Nil in Ägypten. Sie befindet sich westlich der größeren Nilinsel Elephantine und dem Stadtgebiet von Assuan nahe dem östlichen Nilufer. Auf der 6,5 Hektar großen Insel befindet sich der botanische Garten der Stadt Assuan. Die Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische.

Kitchener-Insel ·جزيرة النباتات
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

 
Lage der Kitchener-Insel

LageBearbeiten

Die Kitchener-Insel, gelegen unterhalb des ersten Katarakts, ist eine der zwei großen Inseln am Nil westlich von Assuan. Die andere und größere ist Elephantine. Von Assuan aus gesehen, befindet sich Elephantine zwischen der Kitchener-Insel und der Stadt. Daher ist die Insel von Assuan aus nicht einzusehen. Die Insel hat eine Länge von 650 Metern in Südwest-Nordost-Richtung bei einer Breite bis zu 115 Metern und nimmt eine Fläche von 6,5 Hektar ein.

GeschichteBearbeiten

Die Insel ist nach Horatio Herbert Kitchener benannt, dem Oberbefehlshaber der ägyptischen Armee von 1892 bis 1899, ersten Generalgouverneur des Anglo-Ägyptischen Sudan im Jahr 1899 und späteren ersten Earl Kitchener of Khartoum. Man überließ ihm die Insel, einst el-Aṭrūn genannt, 1899 für seine Verdienste bei der Niederschlagung des Mahdi-Aufstands im Sudan nach der Schlacht von Omdurman. Sie war bis zu seinem Tod im Juni 1916 in seinem Besitz.

Auf Kitchener geht die Bepflanzung der Insel zurück, der hier viele exotische Blumen, Bäume und andere Pflanzen aus Asien und Afrika setzen ließ, die den Grundstock des heutigen Botanischen Gartens bildeten. 1928 ging die Insel in das Eigentum der ägyptischen Regierung über. Das Ministerium für Landwirtschaft ließ auf ihr eine biologische Forschungsstation einrichten.

AnreiseBearbeiten

Eine Anreise ist nur mit einem Boot, z. B. einer Felukke oder einem Motorboot, oder einer Fähre möglich. Die Anreise kann vom Nilufer in Assuan oder vom Westufer der Insel Elephantine erfolgen. Anlegestellen befinden sich auf dem Ostufer der Lord-Kitchener-Insel (1 nördliche Anlegestelle, 2 südliche Anlegestelle) und dem 3 Westufer der Insel Elephantine.

Die Insel hat mehrere Eingänge, so im Nordosten (Haupteingang) und Südosten der Insel in der Nähe der Bootsanlegestellen.

Der botanische Garten ist von täglich von Mai bis September von 8–18 Uhr und von Oktober bis April von 8–17 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt LE 20 (Stand 11/2018).

MobilitätBearbeiten

Im Garten sind Wege für Besucher angelegt worden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Ansichten der Insel
 
Südostufer der Insel mit Botanischem Garten

Die Insel beheimatet über hundert tropische und subtropische Pflanzenarten und Palmen Afrikas und Asiens, die hier parkartig angepflanzt wurden. Dazu zählen Mahagonibäume, Brotfruchtbäume, Muskatnussbäume, Trompetenbäume, Mango- und Maulbeer-Feigenbäume, vielfarbige Bougainvillea-Büsche, Malven, Oleander, Hibisken, Waldreben und Weihnachtssterne.

Der Pflanzenreichtum bildet einen idealen Nistplatz für zahlreiche Vogelarten.

AktivitätenBearbeiten

Für Kinder wurde ein 1 Spielplatz angelegt.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

Am Südende der Insel befindet sich eine 1 Cafeteria. Weitere Restaurants gibt es in Assuan und auf der Insel Elephantine.

UnterkunftBearbeiten

Unterkünfte gibt es in Assuan und auf der Insel Elephantine.

Praktische HinweiseBearbeiten

Im Norden der Insel und nordwestlich der Cafeteria gibt es Toiletten.

AusflügeBearbeiten

Ausflüge sind in Assuan, zur Nilinsel Elephantine und zum Westufer von Assuan möglich.

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.