Zug

Schweizer Stadt und Hauptort des Kantons Zug
Zug
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Zug ist eine Stadt im Kanton Zug in der Schweiz.

Karte von Zug

HintergrundBearbeiten

Zug ist die Kantonshauptstadt des gleichnamigen Kanton Zug. Durch ihren günstigen Steuersatz ist sie Sitz vieler internationaler Unternehmen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

1 Flughafen Zürich   (IATA: ZRH). Tel.: +41 (0)43 816 22 11, E-Mail: .         . Vom Flughafen Zürich ist Zug mit direkten Zügen zu erreichen

Mit der BahnBearbeiten

Zum 2 Bahnhof Zug      verkehren halbstündlich Interregio von Zürich (25 min) oder Luzern (25 min). Daneben halten die Schnellzüge von Zürich über den Gotthard in Zug.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem Auto von Basel über die A2, kurz vor Luzern bei Emmen muss auf die A 14 gewechselt werden. Von Zürich über die A4, bei Cham (Verzweigung Blegi) kann auf die A14 gewechselt werden. Von Österreich fährt man von Feldkirch nach Buchs, ab da über die A3 bis zur Verzweigung Sarganserland (Sargans) um dort auf die A3 Richtung Zürich zu wechseln. Bei der Ausfahrt Wädenswil muss sie verlasen werden, um über die Hauptstrasse über den Hirzel Zug zu erreichen.

MobilitätBearbeiten

Es besteht ein S-Bahn Netz und ein dichtes Busnetz, so dass man nicht auf ein eigenes Auto angewiesen ist. Die Altstadt selber ist problemlos zu Fuss zu erkunden. Die Stadt ist relativ fahrradfreundlich.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Unterstadt von Zug

Die ganze Altstadt ist sehenswert. Dies trifft auch auf die Seepromende zu, vor allem bei einem Sonnenuntergang. Nördlich von der Altstadt, befindet sich die Vorstadt (auch Bahnhofsviertel genannt). In diesem, vor allem um den Bahnhof befinden sich mehrere Sitze Internationaler Unternehmen. Diese modernen Gebäude sind auch sehenswert, vor allem der neue Bahnhof, welcher Nachts in unterschiedlichen Farben beleuchtet wird.

KirchenBearbeiten

  • Das ehemalige 1 Kapuzinerkloster mit Kirche liegt etwas versteckt in der äusseren Altstadt von Zug. Hier lebten Kapuziner von 1595 bis 1997. Seit dem Jahr 2000 wirkt nun die katholische Gemeinschaft der Seligpreisungen in dem ehemaligen Kloster.
  • Die spätgotische, katholische Kirche 2 St. Oswald      wurde 1478 bis 1483 als einschiffige Kirche erbaut und 1545 zur Basilika ausgebaut. Sie gilt als eines der bedeutendsten spätgotischen Bauwerke der Schweiz.
  • Die katholische Kirche 3 St. Michael    ist die Grösste der Stadt und thront über ihr. Das historistische Bauwerk lehnt an frühere Stilepochen an. Sie hat eine Grosszügigkeit, die einen das Stadtleben vergessen lässt.

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

  • Die 4 Burg      , der ehemalige Amtssitz des Vogts, gebaut um 1200. Die Burg Zug ist ein Wahrzeichen der Stadt. Im Mittelalter wohnten dort die Lenzburger, Kyburger und Habsburger. Danach reiche Zuger. Heute beherbergt sie das historische Museum.

BauwerkeBearbeiten

  • 5 Rathaus Das trutzige Haus thront an der Ecke Fischmarkt/Unteraltstadt. Die Zuger erstellten es mit der Beute aus den Burgunderkriegen. Das Erdgeschoss diente einst als Markthalle. In den oberen Geschossen tagten der Rat und das Gericht. Noch heute nutzt diese die Bürgergemeinde Zug. Die Räume des Rathauses sind nur beschränkt öffentlich zugänglich. Im Rahmen einer Stadtführung oder Veranstaltung können sie allerdings besichtigt werden.
  • Stadthaus. An der Fassade des Stadthauses, mit Baujahr 1497, ist die Geschichte der Kappeler Milchsuppe dargestellt.
  • Zytturm. Mit astronomischer Uhr.
  • Huwylerturm
  • Knopfliturm
  • Chaibenturm
  • Kornhaus. Beherbergt heute die Stadtbibliothek.

DenkmälerBearbeiten

MuseenBearbeiten

  • Afrika-Museum, im Brandenberghaus. Geöffnet: Mo – Fr 9.00 – 11.30 Uhr + 14.00 – 17.00 Uhr.
  • Historisches Museum, in der Burg. Geöffnet: Di – Fr 14.00 – 17.00 Uhr, Sa + So 10.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 17.00 Uhr.
  • Fischerei-Museum
  • Kantonales Museum für Urgeschichte. Ist auf Familien ausgerichtet.
  • Kunsthaus Zug, Hof im Dorf. Jährlich 5 wechselnde Hauptausstellungen. Geöffnet: Di – Fr 12.00 – 18.00 Uhr, Sa – So 10.00 – 17.00 Uhr.
  • 6 Zuger Kirschtorten Museum, Kaffeehaus und Konditorei Treichler, Bundesplatz 3, Zug. Tel.: +41 (0)41 711 44 12. Über 200 originale Exponate, Dokumente, Bilder aus der 100-jährigen Geschichte der Zuger Kirschtorte. Geöffnet: Mo bis Fr 06.00 – 18.30, Sa 07.00 – 17.00, So 09.00 – 17.00 Uhr, während den Ladenöffnungszeiten täglich frei zugänglich.

Strassen und PlätzeBearbeiten

  • Landsgemeindeplatz
  • Kolinplatz. Mit dem Brunnem auf dem ein Bannertrager mit der Zuger Standarte steht.

ParksBearbeiten

  • Seepromenade

VerschiedenesBearbeiten

  • Die Zuger Kirschtorten Meile im Neustadt-Quartier zeigt mit 5 drehbaren Bildstationen die Geschichte der Zuger Kirschen, des Zuger Kirschwassers und der Zuger Kirschtorte.

AktivitätenBearbeiten

  • Im Sommer, gleich neben der Altstadt, lädt das Strandbad zum verweilen ein.
  • In der Nachbargemeinde Risch-Rotkreuz gibt es einen 18 Loch Golfplatz.
  • Jeden Samstag im Sommer startet morgends beim Zytturm (Kolinplatz) eine Stadtführung. Dauer ca. 1 1/2 Stunden Erwachsene 5.- CHF Kinder gratis, keine Voranmeldung erforderlich. Die aktuellen Termine bei der Touristen Info erfragen.

EinkaufenBearbeiten

  • Die Zugerkirschtorte ist die Zuger Spezialität. In der Confiserie Speck, kann man bei der Herstellung zuschauen.
  • Das Kirschwasser, ein gebrannter Schnaps aus Kirschen, ist eine weitere Spezialität.

Das Einkaufgebiet liegt in der Vorstadt südlich des Bahnhofes, auf dem Gebiet der ehemaligen Metalli.

KücheBearbeiten

  • Die Zuger Kirschtorte besteht aus zwei Japonaisböden (Baiser) und zwei Biskuitböden mit Kirschsirup und einer Füllung aus Kirschtortencrème. Die Torte wird mit Puderzucker bestäubt und der Rand mit gerösteten Mandelscheiben verziert. Die Torte ist gesetzlich geschützt, sie darf nur im Kanton Zug mit Zuger Kirschen oder Rigi Kirschen hergestellt werden.

NachtlebenBearbeiten

Das Nachtleben in Zug begrenzt sich auf Bars. Clubs oder Diskotheken sind jedoch schnell mit der Bahn erreichbar in Zürich oder Luzern. Im Sommer treffen sich jedes Wochenende viele Jugendliche am Zuger Seebecken nahe der Altstadt.

UnterkunftBearbeiten

  • 3 Parkhotel Zug, Industriestrasse 14. Tel.: +41 727 48 48, Fax: +41 727 48 49. Preis: Ab 196,50 CHF p.P.
  • 4 Hotel Guggital, Zugerbergstrasse 46. Tel.: +41 728 74 17, Fax: +41 728 74 10. Preis: Ab 110 CHF p.P.
  • 5 Hotel Zugertor, Baarerstrasse 97. Tel.: +41 729 38 38, Fax: +41 711 32 03. Preis: Ab 112,50 CHF p.P.
  • 7 Jugendherberge Zug, Allmendstrasse 8. Tel.: +41 711 53 54, Fax: +41 710 51 21. Geöffnet: Im Winter geschlossen. Preis: Ab 32 CHF p.P.
  • Weitere Unterkunftsmöglichkeiten in und um Zug findet man auf Zug Tourismus. Hier findet man auch die Campingpläze am Ägerisee.

AusflügeBearbeiten

  • Mit der Standseilbahn auf den Zugerberg. Im Sommer Wandergebiet, im Winter Schlittelweg.
  • Eine Schifffahrt auf dem Zuger See.
  • Der im Bergsturzgebiet gelegene Tierpark von Goldau
  • Baar. Mit den Höllgrotten im Lorzentobel, die Tropfsteinhöhle ist vom Frühling bis Herbst täglich zugänglich
  • Kappel. Ort der Schlacht der Fünf Orte (1531) und Zisterzienerabtei.

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

Wenn man die normalen Sicherheitsgrundsätze beachtet, hat man nichts zu befürchten.

Polizeinotruf: 117 Feuerwehrnotruf: 118

GesundheitBearbeiten

Das Zuger Kantonsspital in Baar wurde 2008 eröffnet und ist mit seiner Infrastruktur eines der modernsten Akutspitäler der Schweiz und im Kanton Zug die grösste akutmedizinische Einrichtung. Neben dem Notfallzentrum beherbergt das Zuger Kantonsspital eine Chirurgische Klinik, eine Medizinische Klinik und eine Frauenklinik. In Cham befindet sich die kleinere Andreasklinik, welche zur Hirslanden-Gruppe gehört, die mehrere Privatkliniken in der Schweiz führt.

Praktische HinweiseBearbeiten

Die internationale Vorwahl für die Schweiz ist ++41. Womit man aufpassen muss den die frühere, jetzt in fest in die Telefonnummer integrierte Vorwahl, von Zug lautet 041.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.