Yotvata

Siedlung in Israel
Jotvata
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Yotvata ist ein Kibbutz in der südlichen Arava in Israel, der Ort ist bekannt für die Milchfarm und Raststätte an der Strasse 90 und den safari-parkähnlichen Naturpark Hay Bar Yotvata, von dem aus erfolgreiche Wiederansiedlungen ausgestorbener Tierarten im Negev vorangetrieben wurden.

HintergrundBearbeiten

 
Gebäude von Ein Radian

Yotvata ist die wichtigste Ansiedlung in der Arava zwischen Dimona und Eilat; hier hat der Hevel Eilot Regional Council seinen Sitz.

1951 wurde das Nahal Settlement Ein Radian hier als erste bedeutende Ansiedlung in der Arava gegründet; 1957 entstand daraus der Kibbutz Yotvata. Von der ursprünglichen Siedlung ist noch eine Baracke erhalten. 1957 wurde hier der erste Kibbutz gegründet, die Anfänge mit Anbau von Trauben, Granatäpfeln waren aufgrund der Wüstenhitze und ungenügenden Wasserversorgung schwierig, einzig den Dattelpalmen schienen die Witterungsbedingungen zu bekommen. Aufgrund einer Anfrage zum Aufbau einer Huhfarm zur Versorgung von Eilat mit Milch wurden 1962 die ersten Versuche aufgenommen; mit vier Kühen wurde Milchwirtschaft betrieben. Inzwischen ist der Milchwirtschaftsbetrieb von Yotvata mit den umgebenden Kibbutzim mit 700 Kühen und bis 60 % der israelischen Jahresproduktion eine Stütze der Milchwirtschaft im Lande.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die meisten Reisenden aus dem Ausland erreichen Israel über den Tel Aviv - Ben Gurion (IATA CodeTLV). Wesentlich kürzer ist der Anreiseweg von Eilat aus zum nördlich von Eilat gelegene neuen Flughafen Ramon Airport Eilat (IATA CodeETM).

Das östlich der Strasse 90 gelegene Yotvata Airfield dient lediglich der Privatfliegerei.

Mit der Bahn / mit dem BusBearbeiten

In die Arava existiert keine Eisenbahnverbindung, die nächste Bahnstation ist diejenige von Dimona, die Weiterführung der Eisenbahnlinie durch die Arava bis nach Eilat ist seit einiger Zeit in Planung.

Die Buslinien der Egged zwischen Tel Aviv (394), Be'er Sheva (397), Jerusalem (444) und Eilat, welche durch die Arava verkehren, halten an den Abzweigungen an der Strasse 90.

Auf der StraßeBearbeiten

Der Kibbutz Yotvata ist von der Yotvata Junction der Jordantalstrasse 90 aus über eine kurze Stichstrasse zu erreichen. Die 90 führt vom Norden Israels entlang des Toten Meers durch die Arava bis hinab nach Eilat. Wenig weiter nördlich auf der Höhe von Lotan mündet die von Be'er Scheva über Mitzpe Ramon nach Eilat führende Strasse 40 in die 90.

Direkt östlich der Strasse 90 liegt die bekannte Raststätte, der Milchwirtschaftsbetrieb mit dem Besucherzentrum. In den Kibbutz selbst gelangt man über eine Zufahrtsstrasse, allerdings kann das gelbe Tor, welches die Zufahrt freigibt, nur auf Anfrage vom Gastgeber der Unterkunft geöffnet werden.


MobilitätBearbeiten

Lokal bewegt man sich zu Fuss, die Distanz zum Naturpark Hai Bar Yotvata ist für einen Fussmarsch allerdings relativ lang.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Eisenzeitl. Festung
 
Ruinen der römischen Festung
  • 1 Yotvata Park, near Road 90, Yotvata. Tel.: +972 8635 6436. Raststätte an der Strasse 90; Restaurant, u.a. im Angebot das von der Yotvata Dairy produzierte Speiseeis; Shop mit Souvenirs und lokalen Erzeugnissen; Spielplatz, Toiletten; im Votavata Park können Einzelpersonen und Gruppen die Tätigkeit auf einem Milchwirtschaftsbetrieb in der Negevwüste kennenlernen.

Rund um Yotvata finden sich verschiedene archäologische Stätten, welche die Bedeutung der Örtlichkeit an antiken Handelsrouten durch die Arava unterstreichen:

  • spärliche Reste einer 2 römischen Festung (Castellum) , auf der von Wällen umgebenen 40 x 40 m grossen Anlage mit Ecktürmen wurde in der britischen Mandatszeit eine Polizeistation errichtet.
  • auf einer Anhöhe südlich des Kibbutz finden sich Ruinen eines 3 befestigten Beobachtungspostens aus der ägyptischen Königszeit, Schlackenreste deuten darauf hin, dass hier Kupfererz geschmolzen wurde.
  • südöstlich des Kibbutz resp. südlich der Raststätte finden sich die 30 x 30 m grossen Fundamente einer 4 römisch - nabatäischen Festung.
  • von einer 5 Fugara , einer antiken Bewässerungsstruktur aus byzantisch - früharabischer Zeit ist nach Bauarbeiten kaum mehr etwas erhalten.

Westlich der Strasse 90 ergeben sich verschiedene Möglichkeiten für Touren. Das umzäunte Areal (in dem Parkanteil von Hay Bar leben Antilopen) westlich der Strasse muss im Südosten umfahren werden.

  • ein grün-weiss markierter 6 Fussweg führt auf einen Bergrücken, ihm kann man zum 421 m hohen 7 Mount Yotvata (Har Yotvata) folgen, weiter geht es nach Süden auf der blau-weissen und dann der schwarz-weiss markierten Route bis zum 546 m hohen 8 Mount Argaman .
  • parallel zum Hügelrücken verlaufen zwei tief eingeschnittene Wadis, durch die eine Rundtour geplant werden kann. Im Süden steigt die schwarz-weiss markierte Route nach 9 Ein Tzeela ab.
  • nördlich kann auf der blau-weiss markierten Route ins 10 Wadi Yotvata abgestiegen werden, von dort aus kann man zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Hay Bar YotvataBearbeiten

 
Hay-Bar Yotvata
 
Oryxantilopen
 
Mendesantilopen
 
Wildesel

11 Hay Bar Yotvata, near Road 90, Arava. Tel.: +972 (0)86373057, Fax: +972 (0)86326172, E-Mail: . Naturpark in der südlichen Arava: Ähnlich einem Safari-Park kann man dann mit dem eigenen Auto durch das grosse Parkgebiet fahren, von einer CD erhält man auf der Fahrt die notwendigen Informationen. Man fährt durch die Gehege von asiatischen Wildeseln (die Tiere wurden in den Neunzigerjahren erfolgreich wieder im Makhtesh Ramon angesiedelt), von weisser arabischer Oryx-Antilope (gerade Hörner), afrikanischen Wildeseln, Sahara - Oryxantilope und Mendesantilope (Addax, spiralige Hörner). Mit etwas Glück können auch Herden von Dorcas Gazellen beobachtet werden, Strausse können sich recht aggressiv den Fahrzeugen nähern - man darf nicht aussteigen. Der kleine Zoo und die Raubvogelgehege wurden zwischenzeitlich geschlossen. Geöffnet: Sommer 8.30-17.00h (Fr und vor Feiertagen - 16.00h), im Winter 8.30 - 16.00h (Fr und vor Feiertagen - 15.00 h). Preis: 28/14 NIS.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

 
Yotvata Park
  • im Yotvata Park Shop werden Lebensmittel, aber auch regionale Erzeugnisse und Souvenirs angeboten.

KücheBearbeiten

  • bekannt ist das Restaurant der 1 Raststätte Yotvata Park bei Durchreisenden auf dem Weg nach Eilat, Israelis halten hier weden der hier angebotenen Eiscrème.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Hay Bar Yotvata Campground. Tel.: +972 (0)8 6373057, Fax: +972 (0)8 6326172, E-Mail: . Campground des Hay Bar Yotvata - Naturparks Geöffnet: 8.30-20.00h, Fr und vor Feiertagen im Sommer -16.00h, im Winter - 15.00h. Preis: 53/42 NIS, im Vierer-Igluzelt 75/65 NIS.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • nach Timna
  • Eilat ist nur knappe vierzig Kilometer entfernt, es empfiehlt sich als Ausflugsziel resp. Yotvata ist ein geeignetes Ziel für einen Ausflug ab Eilat.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.