Wolfgangsee

See in Österreich
Blick vom Zwölferhorn zum Wolfgangsee, links im Bild ist St. Gilgen zu erkennen, rechts oben liegt die Schafbergspitze

Der Wolfgangsee ist eine der bekanntesten Ferienregionen im österreichischen Salzkammergut.

OrteBearbeiten

Lage
Wolfgangsee

Weitere ZieleBearbeiten

  • Postalm - die grosse Alm liegt südlich von Strobl. Eine Mautstrasse erschließt das schöne Wandergebiet (Auffahrt vom Wolfgangsee über Strobl; Seite der Postalm.

HintergrundBearbeiten

Der Wolfgangsee ist ca. 13 km² groß. Er ist durch den "Schwemmkegel" des Zinkenbaches in zwei Seehälfen geteilt (200 Meter breite Engstelle). Das Gewässer liegt übrigens 538 Meter über dem Meer und ist bis zu 114 Meter tief.

SpracheBearbeiten

 
Wolfgangsee von der Kirche in St. Wolfgang aus gesehen

Die einheimischen sprechen Dialekt nach "bairischem Tonfall". Größere Verständigungsprobleme gibt es in der Regel nicht.

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Wolfgangsee

MobilitätBearbeiten

Die Wolfgangsee-Schifffahrt bietet einen dichten Linienverkehr auf dem See an. Auf dem See verkehrt auch ein historischer Raddampfer.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Die Schafbergspitze - Aussichtsloge des Salzkammerguts
  • 1 Zwölferhorn      Von der bei St. Gilgen am Wolfgangsee gelegenen, 1521 m hohen Erhebung eröffnet sich einem ein schönes Panorama auf den See. Die 2800 m lange Zwölferhornbahn bringt einem bequem zum Gipfel. In den Gondeln der kuppelbaren Zweiseilumlaufbahn haben übrigens je 4 Personen Platz. Wer möchte kann natürlich auch auf den Gipfel wandern. Ab Fuschl am See ist übrigens die Auffahrt mit dem Mountainbike möglich. Die Strecke führt auf geschotterten Forstwegen über die Stubneralm zum Gipfel. weitere Infos: Seite der Zwölferhornbahn
  • 2 Schafberg     : Eine historische Dampf-Zahnradbahn führt ab St. Wolfgang auf den 1.783 m hohen Berg. Von der "Ausssichtsloge des Salzkammerguts" hat man einen schönen Blick auf einige Seen der Region- natürlich auch auf den Wolfgangsee.
  • 3 Bleckwand     : Die südlich vom See zwischen Gschwendt und Strobl gelegene 1541m hohe Erhebung ist über mehrere Wanderwege erreichbar. Deutlich einfacher lässt sich der Gipfel über eine Mautstraße von Gschwendt aus erreichen, die bis zur Schwarzeneck Alm und Niedergaden Alm führt. Von dort lassen sich die verbleibenden ca. 300 Höhenmeter über die Wanderwege erreichen. Beide Almen verfügen über bewirtschafteten Hütten. Eine weitere ist die Bleckwand Hütte, die für Besucher nur zu Fuß oder Mountainbike erreichbar ist.

AktivitätenBearbeiten

  • Bergwanderung z. B. auf den Schafberg, das Zwölferhorn oder gemütlich auf der Postalm
  • Spaziergänge am See - eine schöne Tageswanderung ist der Pilgerweg von St. Gilgen nach Ried bei St. Wolfgang. Der zum Teil sehr steile Fahrweg ist zum Radfahren nicht geeignet. Lohnenswert ist ein Abstecher auf die Felsklippe des Falkensteins. Von hier aus hat man einen schönen Blick über den See. Am Wegesrand liegt ferner eine hübsche Felsenkapelle. Ab Ried bzw. St. Wolfgang kann die Rückfahrt per Schiff erfolgen.
  • Radwandern - Es gibt rund um den Wolfgangsee (und darüber hinaus) ein gut ausgebautes Radwegenetz. Auch sind viele Forststraßen, beispielsweise auf das Zwölferhorn, für Mountainbiker freigegeben.
  • Sommerrodelbahnen bei Fuschl am See und Strobl, geöffnet Mai - Sept., von der 158 Wolfgangseestraße leicht zu erreichen.

KücheBearbeiten

  • Kaiserschmarrn - die österreichische Spezialität ist natürlich auch am Wolfgangsee erhältlich. Es handelt sich dabei um Eier- bzw. Pfannkuchen mit Rosinen und Apfelmus. Wenn man keine Rosinen mag, wird dieser Wunsch in der Regel erfüllt. Rezept zum Kaiserschmarrn: siehe Koch-Wiki.

NachtlebenBearbeiten

Laimeralm - die "Musikalm"

Die Laimeralm liegt oberhalb von Strobl. Die Auffahrt ist mit dem PKW oder Bus über eine gut ausgebaute Almstraße möglich. Auch Wanderwege führen hinauf und von der Terrasse der Alm hat man einen schönen Blick auf den Wolfgangsee.

Die Veranstaltungen finden in der Almhütte oder bei Schönwetter auf der Terrasse statt. Musik hat bei der Familie Laimer schon eine lange Tradition. Die Familie hatte schon zahlreiche Auftritte in Radio und Fernsehen. Ferner wurden Gastspiele in über 30 Ländern absolviert.

Die klassische Veranstaltung ist der Hüttenzauber oder Frühschoppen, der von Mai bis Oktober angeboten wird. Das Musikangebot reicht von der traditionellen Volksmusik bis hin zu "modernen" Stücken aus dem Rock- und Popbereich. Musikbeitrag inkl. Essen kostet € 22,-- und wird am Beginn der Veranstaltung beglichen. Die Getränke sind nicht überteuert und werden separat verrechnet. Die Musik der Familie Laimer kann als Andenken auf Tonträgern erworben werden.

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.