Uddevalla

Stadt in Schweden

Die Stadt Uddevalla liegt in der westschwedischen Region Bohuslän zwischen dem See Vänern und dem offenen Meer.

Uddevalla
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Uddevalla ist der größte Ort der Region Bohuslän in Schweden. Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Bäveån in den Byfjord. Im Jahr 1498 erhielt Uddevalla Stadtprivilegien. 1806 wurde durch ein Feuer ein Großteil der Bebauung zerstört, ein Großteil der Bebauung des Zentrums stammt heute aus der Nachkriegszeit.

In der Stadt liegt ein Seehafen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist Göteborg Landvetter, etwa 75 km südlich.

Daneben gibt es 25 km östlich von Uddevalla den kleinen Flughafen von Trollhättan, der nur eine von einer einzigen Linienverbindung, nach Stockholm-Bromma, bedient wird.

  • 1 Flughafen Trollhättan-Vänersborg (Trollhättan Vänersborgs flygplats, Trollhättan Vänersborg Airport, IATA: THN)       

Mit der BahnBearbeiten

Uddevalla liegt an der Bahnlinie Bohusbanan von Göteborg nach Strömstad. Die Fahrzeit nach Göteborg beträgt etwa 70 Minuten; Strömstad wird in 80 Minuten erreicht. Informationen unter sj.se (Fernverkehr) und Västtrafik (Regionalverkehr). Der 2 Bahnhof liegt cirka 1 km nordwestlich des Zentrums.

Mit dem BusBearbeiten

Stadt- und Überlandbusse werden von Västtrafik betrieben, Fahrplanauskunft siehe Link. Direkt beim Stadtzentrum liegt der 3 ZOB.

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem Auto ist Uddevalla zu erreichen über:

Mit dem SchiffBearbeiten

Der nächste Fährhafen von Deutschland aus ist Göteborg, mit einer Verbindung nach Kiel. Für Bootsreisende gibt es einen Gasthafen.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Uddevalla

Das Stadtzentrum ist zu Fuß zu erschließen. Stadtbusse werden von Västtrafik betrieben.

  • 4 Västtrafikbutik Uddevalla, Kampenhofsgatan 2, Uddevalla (im ZOB).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Gustafsberg
  • 1 Bohusläns museum, Museigatan 1. Tel.: +46-522-65 65 00.     . Das recht umfassende Museum erläutert die Geschichte der Region Bohuslän. Geöffnet: geöffnet täglich 10-16, Di-Do 10-20. Preis: Eintritt Frei.
  • 2 Muschelbänke, Kurödsvägen. Etwa 2 km östlich des Stadtzentrums liegen die Muschelbänke ('Skalbankarna'). Die Ansammlung von Muschelschalen ist weltweit die größte ihrer Art und entstand vor zirka 11.000 Jahren zum Ende der Eiszeit. Wegen der Landhebung liegen die Muschelbänke heute nicht mehr an der Küste. Die Muschelschalen wurden im 19. Jahrhundert als Kalkgrube ausgebeutet und stehen heute unter Naturschutz. Das Gelände ist frei zugänglich. Im Sommer ist zusätzlich eine kleine Museumsausstellung Di-Fr 11-17h geöffnet. Preis: Eintritt frei.
  • 1 Gustafsberg. Gustafsberg liegt circa 2.5 km westlich des Stadtzentrums und war einer der ersten Badeorte Schwedens mit Kuraktivitäten seit Ende des 18. Jahrhunderts. Da das Ensemble der historischen Bauten weitgehend erhalten ist und auch nicht stark erweitert wurde, hat der Ort seinen historischen Charakter gut erhalten.

AktivitätenBearbeiten

SpaziergangBearbeiten

Uddevalla hat eine insgesamt 9 km lange 3 Strandpromenade, die sich von den Muschelbänken durch das Zentrum bis nach Gustafsberg erstreckt. Sehenswert ist vor allem die die 2006 eingeweihte Strecke nach Gustafsberg, die teilweise über Brücken und Stege unterhalb der Klippenküste verläuft. (Auf dem Weg aus dem Zentrum muss man jedoch zunächst das Industrie- und Raffineriegebiet durchqueren.)

EinkaufenBearbeiten

Etwa 8 km westlich des Zentrums, direkt an der E 6, liegt das größere Einkaufszentrum Torp.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Zirka 20−30 km östlich liegen:
    • Die Stadt Trollhättan mit den Schleusenanlagen des Götakanals und Wasserfällen
    • Das Naturreservat Halleberg und Hunneberg
    • Die Stadt Vänersborg als ehemalige Residenzstadt am Südufer des Sees Vänern
Für weitere Informationen siehe Trollhättan

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.