Sokola Perć

Höhenweg in den Pieninen in Polen

Die Sokola Perć (deutsch Falkenpfad) ist ein Höhenweg in den Pieninen in Polen. Er ist der exponierteste Teil des Pieninenkammweges, der wiederum Teil des ca. 170 km langen blau blau markierten Fernwanderwegs von Tarnów zum Wielki Rogacz ist. Man braucht zwei bis drei Stunden für die Strecke vom Bajków Groń (Märchenkamm) zur Orlica-Hütte.

Blick zum Sokolica Gipfel

WegverlaufBearbeiten

route auf Karte

HintergrundBearbeiten

 
Die Sokolica Kiefer vor dem Astbruch

Die Idee, hier einen Weg zu bauen, stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Der Weg wurde durch die Polnische Tatra-Gesellschaft 1926 gebaut.

AnreiseBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Anreisen kann man mit der Bahn aus Krakau. Endbahnhof ist Nowy Targ. Von dort muss man mit dem Bus nach Sromowce Niżne fahren, wo man in der Drei-Kronen-Hütte übernachten kann. Von dort kann man auf den Falkenpflad in ca. einer Stunde hochsteigen, der am Gipfel der Drei-Kronen-Spitze beginnt.

Auf der StraßeBearbeiten

Die Anreise auf der Straße wird ebenfalls in der Regel aus Krakau erfolgen und in Sromowce Niżne oder Szczawnica enden. In Szczawnica muss man mit der Fähre den Dunajec überqueren und kann dann vom linken Fluffufer den Aufstieg auf die Sokolica beginnen, wo der Falkenpfad seinen zweiten Anfang nimmt.

Siehe auchBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.