Little India - In diesem Gebiet um die Serangoon Road ließen sich seit dem 19. Jahrhundert indische Einwanderer nieder, und es entwickelte sich seitdem zum indischen Zentrums Singapurs.

Sri Veeramakaliamman Tempel

AnreiseBearbeiten

Karte von Little India
 
Little India
 
Abdul gaffoor Moschee

MRT-Stationen:

  • Little India (NE7) und Farrer Park (NE8)
  • Bugis (EW 12) und Lavender (EW11) am Rand des Stadtviertels

Das Gebiet lässt sich zu Fuß erkunden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Kirchen, TempelBearbeiten

  • 1 Sri Veeramakaliamman Temple, 141 Serangoon Road, Little India. Der farbenfrohe Tempel im südindischen Stil ist der Hindu-Göttin Kali geweiht. Er wurde 1881 errichtet, 1986 wurde er umgestaltet. Beim Besuch des Tempels auf angemessene Kleidung achten (Schultern bedeckt, Schuhe ausziehen).
  • 2 Sri Vadapathira Kaliamman Temple, 555 Serangoon Road
  • 3 Sri Lakshmi Narayan Tempel, Kerbau Road
  • 4 Abdul-Gaffoor-Moschee (Masjid Abdul Gaffoor), erbaut 1907
  • 5 Sultan-Moschee (Masjid Sultan), eröffnet 1928, seit 1975 nationales Monument


AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

Little India ist bekannt für seine zahlreichen kleinen Läden mit einem unüberschaubaren Angebot von Gewürzen aller Art.

  • 1 Tekka Centre, 665 Buffalo Rd., Nähe Little India MRT-Station. Tekka-Markt.
  • 2 Tekka Mall (The Verge), 2 Serangoon Rd. Eine Einkaufsmall.

KücheBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.