Sankt Lambrecht

Gemeinde in Österreich

Sankt Lambrecht ist eine Marktgemeinde in der Steiermark.

Sankt Lambrecht
Einwohner1.841 (2018)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Sankt Lambrecht liegt im politischen Bezirk Murau in den Metnitzer Bergen nördlich des auf der Grenze zu Kärnten gelegenen Grebenzen auf einer Höhe von 1028 m. Die Marktgemeinde ist durch ihr im Jahr 1077 erstmals genanntes Benediktinerstift, das mit kurzen Unterbrechungen bis heute besteht, bekannt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Nächster Bahnhof ist Mariahof-St. Lambrecht an der Rudolfsbahn, 8 km im Nordosten.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Aus Salzburg über die mautpflichtige Tauern Autobahn A10 zur Anschlussstelle 104 St. Michael/Lungau, dann der Mur folgend über Tamsweg nach Murau, von dort noch 8 km nach Süden nach Steirisch Laßnitz, von dort noch 8 km nach Osten.

Von Klagenfurt über die fast durchgehend zweibahnig ausgebaute Friesacher Straße B 317 nach Friesach und weiter nach Neumarkt in der Steiermark, von dort Nebenstraße durch den Thajagraben nach Westen.

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Das Benediktinerstift mit der Stiftskirche, der größten Hallenkirche in der Steiermark, und dem romanischen Karner.
  • Die Peterskirche.
  • Schloss und Schlosskapelle.
  • Römerstein im alten Burggarten.
  • Die Wallfahrtskirche Schönanger, außerhalb am Weg nach Neumarkt.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.