Roskilde
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Roskilde ist eine Stadt in Dänemark und liegt auf der Insel Seeland.

International bekannt ist Roskilde vor allem wegen dem jährlich hier stattfindenden Roskilde Festival, zu dem bis zu 120'000 Besucher anreisen.

HintergrundBearbeiten

 
Roskilde Domkirke

Die Stadt hat eine lange Geschichte. Gegründet wurde sie im Jahre 998. Bis 1443 war sie auch Hauptstadt von Dänemark. Vor der dänischen Reformation im Jahre 1536, war die Stadt Sitz der katholischen Bischöfe von Seeland. Im Jahre 1658 wurde hier der Frieden von Roskilde geschlossen. Seit 1972 ist Roskilde auch eine Universitätsstadt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächstegelegene internationale Flughafen ist der von Kopenhagen (IATA CodeCPH).

Mit der BahnBearbeiten

Es gibt sehr gute Zugverbindungen. Führt doch die Hauptlinie durch den Bahnhof. Von Kopenhagen gibt es stündlich 2 IC (19-20 min, reservierungspflichtig) und 3 Regionalzüge (20-28 min).

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Zu FußBearbeiten

Der Europäische Fernwanderweg E6 führt durch Roskilde.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Roskilde

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Kirchen, Moscheen, Synagogen, TempelBearbeiten

  • 1 Dom von Roskilde (Roskilde Domkirke), Domkirkepladsen 3, 4000 Roskilde.     . Der Dom von Roskilde ist bis heute die Krönungs- und Begräbniskirche des dänischen Königshauses. in ihm liegen 21 dänischen Königen und 17 Königinnen begraben. Der Dom wurde 1280 fertiggestellt, und ist seit 1995 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.  

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

  • Bischofssitz. Der Bischofssitz befindet sich unmittelbar neben dem Dom. Er ist seit 1923 Sitz des reformierten Bischofs von Dänemark.

MuseenBearbeiten

  • 2 Wikingerschiffshallen (Vikingeskibsmuseet), Vindeboder 12.     . In den Wikingerschiffshallen von Roskilde, werden die Wikingerschiffe ausgestellt die im Schlick des Fjords von Roskilde gefunden wurden. Der Gründer und erster Direktor des Museums bis 1985 war Ole Crumlin-Pedersen.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.