Naturpark Raab

Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Naturpark Raab

Die Region Dreiländer-Naturpark Naturpark Raab-Őrség-Goricko liegt am Dreiländereck Österreich-Ungarn-Slowenien.

Gedächtniskapelle Mogersdorf

HintergrundBearbeiten

Die Vielfalt der Natur an diesen Grenzregionen ist einzigartig, die landschaftlichen Kulissen bieten herrliche Wanderwege, Waldlehrpfade und weitere sehenswerte und lehrreiche Attraktionen.

Geschichtlich ist die Gegend auf österreichischer Seite insofern bedeutsam, als hier am 1. August 1664 militärische Gefechte stattgefunden haben. Die nach Westeuropa vorrückenden osmanischen Eroberer wurden bei Mogersdorf durch eine christliche Armee, zusammengestellt aus österreichischen, deutschen und französischen Soldaten, besiegt. Der Goricko Nationalpark in Slowenien sowie der Őrség-Nationalpark in Ungarn bieten ebenfalls historisch Nennenswertes an.

LandschaftBearbeiten

Flora und FaunaBearbeiten

KlimaBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Folgende Städte bieten sich als Ausgangspunkt für die Erkundung des grenzüberschreitenden Naturparks an:

In Österreich:

In Ungarn:

In Slowenien:

Gebühren/PermitsBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Hotels und HerbergenBearbeiten

CampingBearbeiten

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Informationen zum Naturpark gibt es hier: Naturparkhomepage Für deinen Urlaub im Naturpark gibt es die Tourismuskooperation Sonnengartl. Ein Bett im Sonnengartl

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.