Lenzburg

Gemeinde in der Schweiz

Lenzburg ist eine schweizerische Stadt im Kanton Aargau.

Lenzburg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Lenzburg

HintergrundBearbeiten

Lenzburg ist der Hauptort des gleichnamigen Bezirks Lenzburg.

Die Gegend ist schon seit der Jungsteinzeit besiedelt, aus dieser Zeit stammt ein über 5000 Jahre altes Gräberfeld. Auch die Römer siedelten hier. Ihre Siedlung umfasste in der Blütezeit rund 500 Einwohner und besaß ein Theater mit 4000 Plätzen. Der Niedergang der Siedlung fand im 3. Jahrhundert statt, als die Alemannen in das Gebiet einfielen. Danach gibt es eine rund 200-jährige Siedlungslücke, denn eine alemannische Siedlung kann erst ab dem 5. und 6. Jahrhundert nachgewiesen werden. Die Siedlung "Lencis" wird im Jahre 893 in einem Zinsrodel des Fraumünsters in Zürich erwähnt. Das Schloss wurde erstmals im Jahre 1036 erwähnt, und war der Stammsitz der Grafen von Lenzburg. Diese Geschlecht starb mit Ulrich IV. im Jahre 1173 aus, der das Schloss dem Kaiser Barbarossa vererbte. Dieser vergab es als Lehen an die Kyburger, welche später das Schloss käuflich erwarben. Am Fusse des Schlossbergs wurde um 1230 eine befestigte Marktsiedlung erbaut. Im Jahre 1264 starb auch das Geschlecht der Kyburger aus, und die Siedlung und das Schloss kamen in den Herrschaftsbereich der Habsburger. Am 20. August 1306 erhielt Lenzburg von Herzog Friedrich I. von Österreich das Stadtrecht. Gegen Ende des Jahres 1375 wurde die Stadt von den Giglern geschleift und danach wieder aufgebaut.

Im April 1415 wurde der westliche Teil des Aargaus von den Bernern erobert, und Lenzburg wurde zu einer Untertanenstadt im so genannten Berner Aargau, durfte aber seine bisherigen Freiheiten weitgehend behalten. Der Kanton Bern kaufte 1433 das Schloss, und ab 1444 bis 1798 residierte hier der Landvogt des Oberamts Lenzburg. Bei dem Stadtbrand von 1491 blieben nur 15 Häuser unversehrt, die Stadt wurde aber umgehend mit Hilfe der Berner wieder aufgebaut. 1528 wurde in Lenzburg die Reformation eingeführt. 1744 wurden die Zollrechte der Stadt an Bern abgetreten, dafür hob man den Zwang auf sich innerhalb der Stadtmauern niederzulassen. Dies begünstigte das Wachstum der Stadt und des Gewerbes, hier vor allem der Baumwollindustrie. 1732 entstand die erste Fabrik. Mit dem Einfall der Franzosen 1798 wurde die Macht von Bern gebrochen, und die Stadt gehört seit Gründung des Kanton Aargaus zu diesem und wurde sogleich Bezirkshauptort.

AnreiseBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Die Autobahn A 1 führt in unmittelbarer Nähe an Lenzburg vorbei und die Stadt besitzt eine eigene Ausfahrt.

Mit der BahnBearbeiten

Der Bahnhof Lenzburg ist seit langem ein Eisenbahnknotenpunkt. Obwohl die meisten Intercityzüge hier nicht halten, bestehen dennoch gute Reisemöglichkeiten nach Zürich und Aarau (umsteigen nach Bern)- Basel. Die Regionalzügen fahren nach Aarau-Olten, Dietikon-Zürich (S 3), Suhr-Zoffingen, Wohlen-Muri, Brugg, sowie durch das Seetal nach Luzern.

MobilitätBearbeiten

Es besteht ein städtisches Busnetz.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Schloss Lenzburg  . Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober jeweils Di – So 10.00 – 17.00 Uhr, so wie Karfreitag und Ostermontag. Mo und am 2. Freitag im Juli (Jugendfeste) sowie November bis März geschlossen.
  • Die Altstadt mit der Stadtkirche und
  • Der Esterliturm befindet sich auf dem höchsten Punkt der Stadt. Die Aussicht vom 48 Meter hohen Betonturm aus dem Jahre 1974 bei klarem Wetter fast nicht zu beschreiben.
  • Die Häuser der Burghalde, sind sehr sehenswert.
  • Museum von Schloss Lenzburg (Museum Aargau). Tel.: +41 (0)848 871 200. Das Museum befindet sich in der Schlossanlage. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober jeweils Di – So 10.00 – 17.00 Uhr, so wie Karfreitag und Ostermontag. Mo und am 2. Freitag im Juli (Jugendfeste) sowie November bis März geschlossen. Preis: Eintritt: Erwachsene CHF 9.- Schüler, Studenten CHF 7.- Kinder ab 4 Jahren CHF 4.-.
  • Museum Burghalde. Tel.: +41 (0)62 891 66 70. Geöffnet: Di – Sa 14.00 – 17.00 Uhr, So 10.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 17.00 Uhr, sowie am Oster- und Pfingstmontag 14.00 – 17.00 Uhr, So + Mo sowie am 24. und 25. Dezember und 1. Januar geschlossen. Preis: Eintritt: Erwachsene CHF 5.- Kinder CHF 2.- Familien (2 Erw. + 2 Kinder) CHF 10.-.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Hotel Lenzburg, Aavorstadt 24. Tel.: +41 (0)62 888 87 87, Fax: +41 (0)62 888 87 70.
  • 3 Hotel Pizzeria Oberstadt, Brättligäu 5. Tel.: +41 (0)62 892 00 20, Fax: +41 (0)62 891 63 31.

AusflügeBearbeiten

  • Ins Seetal

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Tourismus Lenzburg, Kronenplatz 24, 5600 Lenzburg. Tel.: +41 (0)62 886 45 46, Fax: +41 (0)62 886 45 35. Während dieser Zeiten sind auch telefonische Auskünfte möglich. Geöffnet: Mo 8.00 – 11.45 Uhr + 14.00 – 18.00 Uhr, Di – Fr 8.00 – 11.00 Uhr + 14.00 – 17.00 Uhr.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.