L’Abbaye

Gemeinde in der Schweiz

L’Abbaye ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Waadt. Sie besteht aus den Ortschaften L’Abbaye, Le Pont und Les Bioux, und liegt im Vallée de Joux am Lac de Joux.

L’Abbaye
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 1476 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Die Gemeinde liegt am Vallée de Joux, ws sie den südlichen Teils des Tales entlang des Ufer des Lac de Joux bedeckt. Die Geschichte der Ortschaft hängt stark mit dem 1126 gegründeten Prämonstratenserklosters zusammen. Welches durch Gozbert, der ein Schüler des heiligen Norbert von Xanten, gegründet wurde. Denn ein Ort, wird erst nach der Gründung im Jahr 1228, als Abbatia de lacu Jurensi erwähnt. Das Kloster wurde 1536 säkularisiert, und der Ort kam unter die Verwaltung der Landvogtei Romainmôtier. Mit der Gründung des Kantons Waadt, kam der Ort zu diesem.

Der Ort selber wurde mehrmals Opfer von Bränden.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Von Vallorbe her führt eine Eisenbahnlinie ins Tal, welche aber am nördlichen Ufer des Sees entlangführt. Der Bahnhof Le Pont wird stündlich von eine Regionalzug aus Vallorbe bedient. Hier kann zeitweise auf einen Bus umgestiegen werden, welcher dem südlichen Ufer entlang nach Le Sentier-Orient fährt (tagsüber ca. alle 2 Stunden). Aber Achtung, bei Anreise mit dem Regionalzug aus Lausanne muss in der Regel in Le Day umgestiegen werden, und nicht in Vallorbe.

Auf der StraßeBearbeiten

Die Anreise erfolgt in der Regel über Vallorbe, wo die Autobahn A9 von Orbe herkommend endet. Ab hier führt die Hauptstrasse ins Vallée de Joux.

Es führen allerdings auch zwei Strasse von Romainmôtier nach L'Abbaye. Eine über den Col du Mollendruz und eine über Vaulion.

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Vom Kloster sind der gotische Kirchturm und eine 1971 wieder aufgebaute Kreuzgangarkade erhalten.
  • In Les Biox steht die 1698 erbaute reformierte Kirche. Es handelt sich um einen sehenswerten Holzbau.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.