Kaikoura ist eine Stadt in der Region Marlborough auf der Südinsel Neuseelands. Die Stadt ist in ganz Neuseeland bekannt für die guten Möglichkeiten Delfine, Wale, Haie und Robben zu sehen, bzw. mit diesen zu schwimmen. Daneben bekommt man hervorragende Langusten (cray fish) entweder aus den Restaurants oder günstiger als Selbstabholer bei den kleinen Fischerständen außerhalb der Stadt.

Kaikoura
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Bevor Kaikoura bekannt wurde als idealer Ort um Wale zu sehen und mit Delfinen zu schwimmen, war Kaikoura lediglich ein ruhiges Fischerdörfchen in einer schönen Bucht. Vor der Küste endet ein Netz von Tiefseegräben, die einen hervorragenden Lebensraum für viele Tiere bilden, die sonst nur in größeren Tiefen anzufinden sind. Dieses Phänomen sorgt nicht nur für eine gute Ausbeute der Fischer und eine breite Angebotspalette der lokalen Restaurants, sondern lockt auch viele Delfine, Wale, Haie und Robben bis vor die Küste. Eine Reihe von Unternehmen hat sich mittlerweile darauf spezialisiert, Touristen mit den verschiedenen Meeressäugern zusammenzubringen (siehe Aktivitäten).

Am 14. November 2016 ereignete sich in der Region um Kaikoura ein schweres Erdbeben mit der Stärke 7, 8 auf der Richter-Skala. Die Folge dieses Erdbebens waren starke Veränderungen an den Küsten Neuseelands. So hob sich die Küstenlinie bei Kaikura um bis zu 7 Meter. Die Verbindungswege per Straße und Schiene wurden zerstört, so dass Kaikura zeitweise von der Außenwelt nur per Schiff oder aus der Luft zu erreichen war.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Ein kleiner Flugplatz bei Peketa bietet einige wenige Flüge nach Christchurch oder Wellington an.

Mit der BahnBearbeiten

Die TranzCoastal-Eisenbahn hält zweimal täglich an der Whaleway Station Road. Abfahrt Richtung Picton ist um 9:54 Uhr und in Richtung Christchurch um 15:28 Uhr.

Mit dem BusBearbeiten

Kaikoura ist Station für alle Busverbindungen zwischen Picton, (Blenheim) und Christchurch.

Auf der StraßeBearbeiten

Kaikoura liegt am SH1. Nach Blenheim sind es 130 Kilometer nach Norden und nach Christchurch 180 Kilometer nach Süden.

Nach dem Erbeben von 2016 sind die Straßen auch Ende 2019 noch nicht vollständig wiederhergestellt, so dass man eine längere Fahrzeit einkalkulieren muss.

MobilitätBearbeiten

Der Ort ist im Zentrum so klein, dass man ihn gut zu Fuß erkaufen kann.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Das Augenmerk der meisten Touristen liegt sicherlich auf den Aktivitäten die sich rund um Kaikoura erleben lassen. An echten Sehenswürdigkeiten hat die Stadt vergleichsweise wenig zu bieten, wer jedoch ein bisschen Zeit übrig hat, vielleicht weil er auf einen Bootstrip wartet, könnte eine der folgenden Sehenswürdigkeiten besuchen:

  • Kaikoura Museum, 14 Ludstone Road. Dargestellt werden die verschiedenen Bewohner des Ortes von den ersten Moa-Jägern bis heute. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mo – Fr 12.30 – 16.30 Uhr, Sa + So 14.00 – 16.00 Uhr. Preis: Preis: 3 NZD.
  • Fyffe House, 62 Avoca Street. Das einst zur Walfangstation gehörende Gebäude ist heute das älteste der Stadt. Das Fundament bilden Walknochen und vom und um das Gebäude hat man einen schönen Blick über die Küste. Führungen werden zu verschiedenen Zeiten angeboten.
  • Keine echte Sehenswürdigkeit aber immer gut besucht ist der Parkplatz hinter Armers Beach, etwa 500 Meter stadtauswärts am Fyffe House vorbei. Dort sind sehr oft Pelzrobben direkt auf den flachen Felsen vor dem Parkplatz anzutreffen. Strassenende Avoca Street.
  • Maori Leap Cave. Die Höhle mit einigen beachtlichen Kalksteinformationen liegt etwas außerhalb der Stadt, etwa 2 Kilometer südlich der Stadt am SH 1 Richtung Christchurch. Mehrmals am Tag finden geführte Touren statt.

AktivitätenBearbeiten

 
Schwimmen mit Delfinen

Zu und unter WasserBearbeiten

  • Whale Watching

Kaikoura ist in ganz Neuseeland für das Beobachten von Walen bekannt. Der Grund für das Sichten der Wale in Kaikoura liegt in dem über 1000 Meter tiefen Unterwasser Canyon, der vor der dortigen Küste zu finden ist. Der einzige Anbieter Whale Watch ist in der Ortsmitte beheimatet und bietet halbstündlich von 10 Uhr bis 16 Uhr Touren an. Die Preise liegen bei 150 $ NZ pro Person. Der Vernanstalter spricht von einer Erfolgsquote von 95%, dass man Wale auch wirklich sieht. Bei Misserfolg ermält man 80% des Kaufpreises zurück.

Man fährt mit dem Bus bis zur South Bay und steigt dann in einem Katamaran um, der einen in die Gebiete fährt, in dem sich die Tiere aufhalten. Das Schiff kennt die Koordinaten einer Sichtung eines Wals und hat zudem Echolot an Board, um das Tier zu orten. Die Wale tauchen alle 40 bis 60 Minuten für 10 Minuten auf, um Sauerstoff zu sich zu nehmen. Somit ist es ungefähr berechenbar, wann man die Tiere sehen kann.

  • Mit Delfinen schwimmen
Einzigartiges Erlebnis für viele Touristen ist das Schwimmen mit Delfinen. Zwei bis dreimal am Tag brechen die beiden Boote von Dolphin Encounters auf um jeweils 13 Touristen mit Schnorchel und Taucherbrille inmitten der Delfine abzusetzen. Aufgrund der Fischreichen Gewässer rund um Kaikoura sind in Kaikoura besonders viele Delfine anzufinden. Ist man erst im Wasser angelangt, gilt es die Delfine durch Plantschgeräusche oder Singen auf sich aufmerksam zu machen. Von ihrer Neugierde angetrieben erscheinen die Tiere und lassen sich (hoffentlich) gerne auf ein Spielchen ein. Generell empfiehlt sich die erste Fahrt am frühen Morgen, da dann die Delfine noch am verspieltesten sind (nach Jahreszeit unterschiedlich, im Sommer um 6 Uhr). Dolphin Encounter: Tel +64 03 319 6777. Email info@dolphin.co.nz.
  • Mit Seelöwen schwimmen
Verschiedene Unternehmen bieten die Möglichkeit mit den putzigen Seelöwen in Kontakt zu kommen. In der Regel sind sie noch verspielter als Delfine und nehmen die fremden Menschen schnell neugierig in Augenschein. Das Schwimmen mit den Robben ist wesentlich günstiger als ein Ausflug zu den Delfinen und dauert auch kürzer.
  • Tauchen
Das Meer vor Kaikoura beherbergt Kelp-Wälder, die artenreicher sind als Korallenriffe. Dive Kaikoura ermöglicht es auf Tauchgängen diese Unterwasser-Wälder zu erkunden. Dabei kann man auf Haie, Delfinen, viel andere Fische, Oktopusse, Schwämme, riesige Langusten und viele andere wirbellose Tiere treffen. Als eine PADI-5-Stern-Dive-Centre vermietet und verkauft Dive Kaikoura Tauchausrüstung und bietet Tauchausbildungen für Anfänger und Fortgeschrittene an. Dive Kaikoura, 13 Yarmouth Street, Kaikoura 7300, E-Mail divekaikoura@xtra.co.nz, Tel +64 03 319 6622
  • Mit Haien schwimmen
Eine Begegnung mit einem Hai bietet das Unternehmen Kaikoura Shark Dive. Durch einen Käfig gesichert wird man in das Wasser abgelassen und kann so ungefährdet Blau- und Makrelenhaie aus nächster Nähe beobachten. Während der Saison (Dez-Ostern) werden zwei Fahrten pro Tag angeboten. Kaikoura Shark Dive: Tel +64 03 319 6777.
  • Seekajakausflüge

Zu LandBearbeiten

  • Wandern
Ein etwa vierstündiger Wanderweg ist der Kaikoura Pensinsula Walkway. Er führt der Küste der gleichnamigen Halbinsel entland und bietet schöne Ausblicke auf die Küste und die entfernten Kaikoura Ranges - ein Gebirge, dass ein wenig landeinwärts liegt. Auf dem Weg begegnet man immer wieder Schafen und mit etwas Glück auch Robben. Zu Beginn des Weges muss man ein paar Höhenmeter überwinden um auf Höhe der Klippen zu gelangen und zwischen drin den ein oder anderen Zaun übersteigen. Der Weg beginnt am Parkplatz von Armers Beach, der am Ende der Straße die zur Werft (Wharf) liegt.
  • Ski fahren
  • Weinprobe mit Blick aufs Meer in der Kaikoura Winery, dem südlichsten Weingut in Marlborough.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

Generell wird die Küche in den Restaurants von Kaikoura von Fisch und Meeresfrüchten dominiert. Besonders populär sind die hier gefangenen Langusten (Crayfish). Diese werden auch Ständen entlang des SH1 günstig angeboten. Durch die vielen Touristen haben die Restaurants in Kaikoura eher gehobene Preise.

  • Donegal's, School House Road.
  • Finz, South Bay Parade. Tel.: (03) 319 6688. Den besten Fisch und Meeresfrüchte gibt es wahrscheinlich in diesem edlen Restaurant.
  • Mussel Boys, 80 Beach Road. Neben Seafood auch sehr gute Muscheln.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • Peketa Beach Holiday Park, 7 km südlich von Kaikoura am SH1. Camping direkt am Strand. Preis: 10$/Tag.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

Kaikoura ist Erdbebengebiet. Daher sollte man sich bei der Ankunft bei der Unterkunft informieren, wie man sich im Falle eines Erdbebens zu verhalten hat und wo sich der Fluchtweg nach draußen befindet.

GesundheitBearbeiten

Es gibt im Ort sowohl eine Apotheke als auch eine Klinik, so dass gesundheiiche Probleme zumindest kurzfristig behandelt werden können.

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Internet Outpost, 19 West End. Hat viele PCs, auch mit Skype.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.