Jegenstorf

politsche Gemeinde in Bern-Mittelland, Schweiz

Jegenstorf ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Bern.

Jegenstorf
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

An der Grenze zu Münchrigen, im Hurschwald, wurden elf Grabhügel aus der Hallstattzeit entdeckt. Im Jahr 1131 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung des Ortes unter dem Namen Igistorf. Im Mittelalter wurde hier ein Stammsitz errichtet, welche einem Ministerialengeschlechts der Zähringer gehörte, und deren Name Von Jegenstorf lautete. Die daraus entstandene Herrschaft Jegenstorf kam später unter die Oberhoheit der Kyburger. Früh schon um 1300 ging ein Teil der Herrschaft Jegenstorf die Familie von Erlach über, die gesamte Herrschaft besaßen die von Erlach aber erst im 15. Jahrhundert. In denn darauf folgenden Jahrhunderten zwischen 16. bis ins 18., gab es mehrere Besitzerwechsel. Während früher das Dorf Jegenstorf dem Landgericht Zollikofen unterstand. Wechselte es in der Helvetik 1803 zum Oberamt Fraubrunnen, aus welchem 1831 das heutige Amt Fraubrunnen wurde.

Das Dorf befindet sich heute am äußeren Rand des Agglomeration Berns, denn entlang der Straße zwischen Bern und Solothurn befindet sich erst zwischen Jegensdorf und Grafenried eine größere unüberbaute Fläche, und zugleich das erste große Stück Wald das durchfahren wird.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Der Bahnhof Jegensdorf befindet sich an der Strecke der RBS von Bern nach Solothurn. Tagsüber ist hier, von Bern her, die Endstation der S6 und der erste Haltepunkt der RE Züge von Bern nach Solothurn, am Abend sind diese beide Linien verknüpft. Die Züge verkehren im Halbstundentakt.

Auf der StraßeBearbeiten

Durch das Dorf führt die Hauptstraße Nummer 12 die Bern mit Solothurn verbindet. Über diese Strasse reist man auch an, wenn man in Schönbühl die rund 5 Kilometer entfernte Autobahn Ausfahrt verwendet. Die Autobahnausfahrt Schönbühl, befindet sich bei der Verzeigung Schönbühl der A1 und A6.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Im Dorfkern finden sich noch einige sehenswerte Bauernhäuser.

  • Die reformierte Pfarrkirche St. Maria wurde als spätgotischer Bau anfangs des 16. Jahrhunderts erbaut. Sie besitzt einen umfangreichen Bestand an Glasscheiben aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.
  • Das Schloss Jegenstorf, geht im Kern auf eine Burg des 12. Jahrhunderts zurück. Diese Burg wurde aber nach 1720 von Albrecht Friderich von Erlach radikal umgebaut. Bei diesem Umbau erhielt das Schoss seinen heutigen Charakter als barocken Landsitz. Dabei wurde der Bergfried ins Zentrumgerückt und mit vier Eckpavillions umgeben. Heute beherbergt das Schloss das Museum für Wohnkultur des Alten Berns. Im der Schloss-Schürr ist das Dorfmuseum Jegenstorf untergebracht. Das Schloss befindet sich unmittelbar neben dem Bahnhof, und der Schlosspark ist normalerweise frei zugänglich.
In der Schloss-Scheune ist die Galerie im alten Pferdestall untergebracht, in welcher wechselnde Verkaufs-Ausstellungen statt finden.
Öffnungszeiten Schloss-Museum: 10. Mai bis 12. Oktober 2008, Di-So, 10-12 14-17 Uhr Mo Geschlossen (Pfingstmontag geöffnet)
Öffnungszeiten Dorfmuseum Jegenstorf: Daten wie das Schlossmuseum aber jeweils nur So 14-17 Uhr
Eintrittspreis Schloss-Museum: Erwachsene 7.- CHF Reduziert 5.- CHF Kinder bis 16 1.- CHF

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

Im Dorf finden sich Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Am Dorfausgang in Richtung Bern finden sich Läden Heimelektronik, den hier befindet sich der Hauptsitz eines der grössten schweizerischen Fachmarkthändler für Heimelektronik.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.