Haute-Corse

französisches Departement
Département Haute-Corse

Haute-Corse ist ein ehemaliges Département in der französischen Region Korsika. Seine Ordnungsnummer lautet 2B. Das Département liegt im nordöstlichen Teil der Insel und hat als südlichen Nachbarn nur das Département Corse-du-Sud.

RegionenBearbeiten

 
Topografische Karte des Départements
  • Hügellandschaft Balagne im Westen der Insel.
  • Das Cap Corse wird auch gerne "Finger von Korsika" genannt und ist für seine steilen Küsten und die Steineichenwälder berühmt.
  • Die Ostküste mit ihren langen Stränden und Wasserbecken (Etangs) im nördlichen Teil.

OrteBearbeiten

  • Bastia ist Präfektur (Verwaltungssitz) des Départements.
  • Calvi ist eine Hafenstadt im Westen und Hauptort der Balagne.
  • Corte ist die alte Hauptstadt Korsikas.
  • L’Île-Rousse ist eine Hafenstadt in der Balagne.

Weitere ZieleBearbeiten

Die Weltnaturerbestätten Kap Girolata, Kap Porto, die Calanche und der Naturpark Scandola

HintergrundBearbeiten

Das Département ist in drei Arrondissements unterteilt:

  • Arrondissement Bastia
  • Arrondissement Calvi
  • Arrondissement Corte

SpracheBearbeiten

Wie auf der gesamten Insel üblich, wird in diesem Département neben Französisch auch Korsisch gesprochen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Calvi und Bastia haben Flughäfen.

Mit der BahnBearbeiten

Von Ajaccio (Corse-du-Sud / 2A) über Corte und Ponte Leccia nach Bastia oder Calvi.

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

Bastia, Calvi und L’Île-Rousse werden von verschiedenen Fährgesellschaften von Frankreich und Italien aus bedient.

Siehe auch: Fähren zwischen Korsika und dem Festland

MobilitätBearbeiten

Die Eisenbahnlinien der CFC mit ihrem Knotenpunkt in Ponte Leccia sind eine der Adern des Départements.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.