Hambantota

Siedlung in Sri Lanka

Hambantota ist eine ländliche Stadt im Süden von Sri Lanka und ist Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts.

Hambantota
Einwohner11.213 (2001)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Hambantota

HintergrundBearbeiten

Die Stadt Hambantota liegt in einer strukturschwachen Region des Landes. Touristisch hat sie nicht allzu viel zu bieten. Auch wurde sie bei dem Tsunami 2004 schwer verwüstet. In der Folge wurden mehrere Großprojekte begonnen, die zur Verbesserung der Infrastuktur beitragen sollen. Dazu gehören ein Cricket-Stadion bei der Ortschaft Sooriyawewa und eine Windfarm bei Sippukulama.

An der Küste von Hambantota wird noch auf traditionelle Weise Salz gewonnen, dazu leitet man Meerwasser in ein 1 Lewaya und lässt es dort verdunsten

AnreiseBearbeiten

Entfernungen (Straßenkilometer)
Matara89 km
Badulla129 km
Ratnapura129 km
Galle133
Colombo218 km

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der 1 Flughafen , offizieller Name Mattala Rajapaksa International Airport befindet sich etwa 27 km nördlich der Stadt bei der Ortschaft Mattala. Er wurde im Januar 2013 offiziell eröffnet. Der Flughafen wurde auch für Großraumflugzeuge wie den A-380 ausgelegt. Zur Zeit (2013) gibt es täglich nur wenige regelmäßige Flugverbindungen.

Mit der BahnBearbeiten

Bisher gibt es noch keine Bahnverbindung, eine Strecke zwischen Matara über Hambantota nach Kataragama ist im Bau.

Auf der StraßeBearbeiten

Hambantota liegt an das A2 zwischen Matara und Wellawaya

Mit dem SchiffBearbeiten

Der 2 Tiefsee-Hafen von Hambantota wird zur Zeit noch ausgebaut.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Das Cricketstadion liegt außerhalb

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

Vorwahl047

AusflügeBearbeiten

  • 2 Bundula-Nationalpark
  • 3 Udulawa-Nationalpark

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.