Gurk ist ein Markt in Mittelkärnten, südöstlich der Gurktaler Alpen und hat etwa 1.300 Einwohner.

Gurk
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

  • Die Anreise erfolgt am besten von Klagenfurt auf der B 83. Zwischen Treibach und Hirt zweigt die B 93 ins Gurktal ab.
  • Von Feldkirchen in Kärnten führt die B 93 Gurktalstraße nach Gurk, ca. 33 km

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Zwergenpark, Doktor-Schnerich-Straße 4-8. Tel.: +43 (0)4266 8077. vorübergehend geschlossen. Neben dem "Zwergenpark", der 1000 Gartenzwerge beherbergt, ist Gurk Standort einer wirklich empfehlenswerten Sehenswürdigkeit.
  • 1 Dom zu Gurk. Der ehemalige Dom (heute Pfarrkirche) ist wohl der bedeutendste romanische Sakralbau in Österreich. In der 1140 bis etwa 1200 errichteten dreischiffigen Pfeilerbasilika ist vor allem die hundertsäulige Krypta, der spätgotische Altar (um 1530) und das Fastentuch (1458) von Konrad von Friesach zu erwähnen, außerdem die barocke Stiftsanlage von F.P. Carlone (ab 1637).

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.