Grotten von Han

Schauhöhle in Belgien

Die Grotten von Han sind ein System von Tropfsteinhöhlen in Belgien in der Provinz Namur.

HintergrundBearbeiten

Die Grotten bestehen aus einer Reihe von weit verzweigten Höhlen mit einer Gesamtlänge von 10 km. Davon sind 3 km für Touristen zugänglich. Highlights sind unter anderem der der 5 m hohe und 12.000 Jahre alte Stalagmit "Das Minarett" und der 7 m hohe Stalagmit "die Trophäe".

AnreiseBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Die Grotte von Han
 
In der Höhle...

Nächstgelegener Bahnhof ist Jemelle an der Bahnstrecke Brüssel-Luxemburg. Von dort geht es weiter mit dem Bus bis Han-sur-Lesse. Der Bus hält direkt am Informationszentrum.

BesichtigungBearbeiten

Die Besichtigung dauert etwa 2 Stunden. Ein kleiner Zug fährt direkt am Informationszentrum ab und bringt die Besucher zum Eingang der Grotten. Dann beginnt die Führung zu Fuß. Im 60 m hohen "Waffensaal" wird am unterirdischen Ufer der Lesse eine Licht- und Klangschau geboten. Die Ausfahrt aus der Grotte erfolgt mit dem Boot. Vom Ausgang läuft man in wenigen Minuten zurück zum Informationszentrum. Führungen nur in französischer oder niederländischer Sprache. Öffnungszeiten und Preise siehe hier auf der Höhlenseite

Praktische HinweiseBearbeiten

Fotografieren ist in der Grotte erlaubt, allerdings nur ohne Blitz.

AusflügeBearbeiten

Zu den Grotten gehören ein Wildtierreservat und ein Prähistorisches Museum. Im Informationszentrum in Han werden Kombi-Tickets angeboten.

WeblinksBearbeiten

Grotten von Han

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.