Filipstad

Gemeinde in Schweden

Filipstad ist eine Stadt in Värmland.

Filipstad
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Filipstad

HintergrundBearbeiten

Die Stadt wurde durch Karl IX. gegründet und nach seinem Sohn benannt. Früher ein wichtiges Bergbau- und Eisenverarbeitungszentrum ist es heute Sitz der Knäckebrotbäcker von Wasa.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

  • 63 von Karlstadt am Nordufer der Vänernsees
  • 26 vom Ostufer des Vänernsees
  • 26 von Norden z.B. von der E16 oder E45

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

MuseenBearbeiten

1 Wasa Knäckebröd Butik och Museum, 682 33 Filipstad, Sweden. Das wohl bekannteste Knäckebrot mit eigenem Museum gehört heute zum italienischen Barilla Konzern.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Hotell Hertig Karl, Drottninggatan 6, 682 30 Filipstad, Schweden.
  • 2 Hennickehammars Manor, HENNICKEHAMMAR 3, 682 92 Filipstad, Schweden.
  • 3 Kjortelgårdens Turistboende B&B, Hantverksgatan 17, 682 31 Filipstad, Schweden.

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

2 Leksands Knäckebröd, Gärde stationsvägen 11, 793 50 Leksand, Sweden. Unabhängige schwedische Knäckebrotfabik mit eigenem Werksverkauf. (156 km)
3 Pyramidbageriet, 780 51 Dala-järna, Sweden. Kleine Knäckebrotfabik mit großer Sortenauswahl. (105 km)
4 Skedvi Bröd, Landsvägen 38, 783 92 Stora Skedvi, Sweden Sweden. Kleine unabhängige schwedische Knäckebrotfabik, die 2013 durch ein Crowdfunding-Projekt gerettet wurde. (170 km)
1 Mora  .     . Heimat berühmter Küchenmesser (171 km).
2 Falun  .     . Weltkulturerbe (166 km).

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.