Drau

Nebenfluss der Donau in Italien, Österreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn

Die Drau (italienisch, slowenisch, kroatisch und ungarisch: Drava) ist ein 720 km langer, rechter Nebenfluss der Donau, an dem 5 Staaten Anteil haben.

FlusslaufBearbeiten

 
Karte des Flussverlaufs

Die Drau entspringt in Südtirol, (Italien), auf der Toblacher Heide und fließt ostwärts. Bei Arnsbach erreicht sie das Staatsgebiet von Österreich und fließt zunächst durch Osttirol, dann durch Kärnten nördlich der Lienzer Dolomiten und der Gailtaler Alpen. Ab Villach ist der Fluss schiffbar.

Städte in Italien:

Städte in Österreich:

In der Nähe von Dravograd (Unterdrauburg) tritt der Fluß auf das Staatsgebiet von Slowenien und verlässt nahe Maribor den Bereich der Alpen.

Städte in Slowenien:

Westlich von Varaždin erreicht der Fluss das Staatsgebiet von Kroatien, bildet dann auf einer längeren Strecke die Grenze zwischen Kroatien und Ungarn und mündet schließlich östlich von Osijek in die Donau.

Städte in Kroatien:

Städte in Ungarn:

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.