Clemensberg

Berg des Rothaargebirges

Der Clemensberg ist ein 837 m hoher Aussichtsgipfel im Rothaargebirge. Zu finden ist der Berg hier am Hauptkamm des Gebirges zwischen Willingen und Winterberg. Über den Berg läuft der Kammwanderweg Rothaarsteig. Auf der Nordseite findet man eine seltene Hochheidelandschaft, die unter Schutz gestellt wurde.

Südblick vom Aussichtspunkt Richtung Winterberg

HintergrundBearbeiten

An der Südseite des Berge befindet sich ein Diabassteinbruch. Am AussicKhtspunkt informiert eine Infotafel über den Diabas und die Geologie des Berges.

AnreiseBearbeiten

Lage
Clemensberg

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Nächster Flughafen ist der Regionalflughafen Paderborn/Lippstadt, der etwa 40 km nordwestlich liegt.

Mit der BahnBearbeiten

Mit der Bahn bis Willingen. Von dort mit der Gondelbahn auf den Ettelsberg (Fußweg vom Bahnhof zur Talstation etwa 800 m). Auf einem schönen Kammweg läuft man dann ca. 4 km bis zum Aussichtspunkt am Clemensberg.

Auf der StraßeBearbeiten

Die Anfahrt zum Clemensberg erfolgt über die B 480 Olsberg - Winterberg. In Niedersfeld von der B 480 Richtung Hochheidehütte abbiegen an der 1 Bäckerei . Das Sträßchen schlängelt sich durch den Wald auf den Berg hinauf. Hier gibt es oberhalb Niedersfeld den 1 Wanderparkplatz.

MobilitätBearbeiten

Den Clemensberg kann man nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Vom Parkplatz oberhalb Niedersfeld bei läuft man etwa 2 km einfach bis zur Hochheide und dem neuen Clemensberg.

Hinweis: In Openstreetmap sind noch zwei höher gelegene Parkplätze verzeichnet. Ob diese aber legal angefahren werden dürfen ist mit Datenstand 08-2013 unklar (ein Zufahrtsweg ist in der Karte auf "Verboten" gesetzt).

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Karte von Clemensberg
  • 1 Aussichtspunkt mit Gipfelkreuz am "Neuen Clemensberg" - Vom 837 m hohen Hügel am Rand des Steinbruchs hat man einen schönen Südwestblick über das Rothaargebirge hinüber nach Winterberg mit Kahler Asten. Warum "Neuer Clemesnberg". Ganz einfach: Der 839 m hohe Gipfel des ursürunglichen Clemensberges wurde im Steinbruch "abgebaut". Laut Openstreetmap lag der alte Gipfel etwa 500 m östlich in der heutigen Nordostecke des Steinbruchs.
Am Gipfelkreuz stehen übrigens Bänke, aber keine Schutzhütte. Bei Gewittergefahr kann man aber in dem eisernem Sprengschutzhäuschen, das kurz unterhalb des Aussichtspunktes steht, wahrscheinlich einigermaßen sicher unterkommen (Platz für etwa 4 eng stehende Personen). In wie weit der Potentialausgleich im Boden gewährleistet ist, ist nicht bekannt.
  • 1 Hochheide "Neuer Hagen" . Besonders im August, wenn die Heide blüht lohnt ein Besuch dieses Naturschutzgebietes.
  • 2 Hoppeckequelle - keine Sehenswürdigkeit am Wegesrand vom Ettelsberg aus kommend.

AktivitätenBearbeiten

 
Rothaarsteig mit Hochheide am Naturschutzgebiet "Neuer Hagen"
  • Spaziergänge und Wanderungen:
-Höhenwanderung zum Ettelsberg : Die leicht hügelige Strecke führt auf kinderwagentauglichen Fahrwegen zum Berg. Unterwegs kommt man an zwei Rastplätzen vorbei (sind jeweils mit Tischen, Bänken und Schutzhütten ausgestattet). Auf dem Ettelsberg kann der Hochheideturm bestiegen werden und es besteht eine Einkehrmöglichkeit in der Ettelsberghütte. Die Streckenlänge beträgt etwa 4 km einfach. Wer über Willingen anreist, der läuft diese Strecke am besten zum Clemensberg.
  • Im Winter:
-Ski Nordisch - Bei ausreichender Schneelage wird auf der Hochheide eine klassische Loipe gespurt. Es besteht übrigens Anschluß an das Willinger Loipenrevier Richtung Ettelsberg und Strycktal, das bereits im hessischen Gebiet liegt.
-Ski Alpin - Am Südhang der Berges bei Hildfeld gibt es einen 500 m langen Lift.
-weiterführende Informationen zum Wintersport im Rothaargebirge sind übrigens im entsprechenden Themenartikel zu finden.

KücheBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Unterkünfte gibt es auf dem Clemensberg keine.

Die nächsten Gästebetten findet man in Hildfeld, Niedersfeld oder auch in Willingen.

SicherheitBearbeiten

Clemensberg aus der Luft
 
Clemensberg aus der Luft von Süden. Der Steinnbruch liegt wie eine riesige Narbe in der Landschaft. Das Naturschutzgebiet des neuen Hagen mit dem "Neuen Clemensberg" ist trotz dieser Landschaftveränderung sehenswert. Am Boden inmitten der Hocheide fällt der Steinbruch fasst nicht auf.

Am Rande des Steinbruchs stehen gußeiserne Schutzhäuschen, die bei Sprengungen aufgesucht werden können bzw. sollten.

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Wanderung zum Ettelsberg bei Willingen (etwa 4 km über schönen Höhenweg)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.