Chaco (Santa Fe)

Region in Argentinien

Die Chaco-Region nimmt den gesamten Norden der argentinischen Provinz Santa Fe ein. Es ist eine relativ dünn besiedelte Gegend und die wirtschaftlich ärmste Region der Provinz.

Touristisches Hauptziel der Gegend ist das Ufer des Río Paraná mit zahlreichen Stränden, sowie die Stadt Santa Fe selbst.

RegionenBearbeiten

OrteBearbeiten

  • Santa Fe, 500.000 Einwohner, die Hauptstadt der Provinz, an der Südgrenze des Chaco gelegen
  • Reconquista, Metropole des Nordens der Provinz, 100.000 Einwohner
  • Rafaela, Stadt im Westen der Provinz, 80.000 Einwohner
  • Vera nahe der Grenze zur Provinz Chaco, 30.000 Einwohner
  • Ceres nahe der Laguna Mar Chiquita (die selbst in Córdoba liegt)
  • Cayastá, alte Ruinenstadt aus dem 16. Jahrhundert, nahe Santa Fe
  • Esperanza, 40.000 Einwohner, schweizerische Agro-Stadt

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Santa Fe ist der Ausgangspunkt in die Region, es hat einen Flughafen, der u.a. von Buenos Aires angeflogen wird. In den extremen Norden fährt ein Zug von Resistencia (Chaco) aus, der einmal bis Santa Fe reichen soll.

MobilitätBearbeiten

Busse verkehren zwischen allen größeren Orten.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Altstadt von Santa Fe
  • Cayastá. Ruinenstadt.

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

Feuchtheiß mit Sommern meist über 30 °C und milden, trockeneren Wintern mit Temperaturen um 20 °C.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.