Castlebay ist der größte Ort auf der Insel Barra, die zu den Äußeren Hebriden gehört.

Castlebay (Bàgh a' Chaisteil)
Einwohner 
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Hafen von Castlebay ist einer wenigen geschützten der Äußeren Hebriden. Ein besonderes Merkmal ist die Burg Kisimul Castle, die auf einer Insel in der Bucht liegt. Schon die Wikinger wählten die Bucht als Basis. Von der Siedlung aus wurde Handel getrieben aber auch viele Konflikte nahmen hier ihren Anfang. Während des Hering-Booms im späten 19. und frühen 19. Jh. florierte der Ort. Während der kurzen Fangsaison kamen über 2.000 Menschen und 400 Schiffe fuhren aus. Noch heute spielt der Fischfang eine wichtige Rolle. Ein weiterer Wirtschaftszweig ist der Tourismus. Castlebay ist heute ein beschaulicher Ort, der der Mittelpunkt des Lebens auf Barra ist. Im Gegensatz zu den nördlichen Inseln der Hebriden ist Barra stark katholisch geprägt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

  • 1 Barra Airport (IATA: BRR).     . Tägliche Verbindungen nach Glasgow. Der Flugplan ist von den Gezeiten abhängig.

Die Anreise nach Glasgow ist im Städteartikel zu finden.

Mit dem SchiffBearbeiten

Auch wenn man mit einem Mietwagen kommt, kann das Ticket ohne Angabe von Modell und Kennzeichen reserviert werden.

Die Gesellschaft CaledonianMacBrayne bietet zwei Routen an:

  • Von Oban (Festland) nach Castlebay. Die Überfahrt dauert ca. 5 Stunden.
  • Von Eriksay (über einen Damm mit South Uist verbunden) nach Ard Mhor. Die Überfahrt dauert ca. 40 Minuten.
 
Wo geht's nach Castlebay?

Mit dem BusBearbeiten

Es gibt eine Buslinie, die die Inseln Lewis, Harris, North Uist, South Uist, Barra und ihre Fährhäfen miteinander verbindet. Die Fahrt entlang der gesamten Route von Castlebay (Barra) bis Stornoway (Lewis) dauert ca. 8 Stunden. Der Fahrplan ist hier zu finden.

Auf der StraßeBearbeiten

Castlebay liegt an der A 888, die die Insel umrundet. Es ist auch die einzige größere Straße der Insel. Vom Weiler Ardveenish (in der Nähe des Anlegers der Eriskay-Fähre) sind es nach Castlebay ca. 12 km, wenn man der A 888 nach Osten folgt.

Mit der BahnBearbeiten

Auf Barra gibt es, wie auf den gesamten Western Isles, keine Bahnlinien.

MobilitätBearbeiten

Am besten ist eine Kombination eigenes Fahrzeug und zu Fuß. Ist man mit dem eigenen Auto unterwegs, muss man beim befahren der engen und teilweise kurvigen Straßen mit Gegenverkehr rechnen, immer nach links ausweichen. Wartet man an einem der Passing Places kann man das durch kurzes blinken nach links anzeigen. Den Passing Place nicht als Parkplatz nutzen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kisimul Castle
  • 1 Kisimul Castle, Castlebay. Tel.: +44 (0)1871 810313.     . Die Ursprünge der Burg stammen wohl aus der Zeit der Wikinger, der heutige Bau stammt aber aus dem 15. Jh. Kisimul Castle steht auf einer kleinen Felseninsel, die eine Frischwasserquelle besitzt. Im 15. Jh. wurden der dreigeschossige Bergfried und die Ringmauer neu erbaut und die innerhalb der Mauern liegenden Gebäude repariert bzw. erneuert. Später wurde die Ringmauer erhöht. 1795 wurde die Burg durch einen Brand stark beschädigt und aufgegeben. Die Burg verfiel, die Steine wurden anderweitig genutzt. Vermutlich ist die Burg seit 1040 die Festung der MacNeil's. 1937 erwarb Robert Lister MacNeil einen Großteil der Insel Barra und auch die Burg. Er ließ das Heim seiner Vorfahren restaurieren. Dazu wurden teilweise die alten Steine benutzt. Eingerichtet ist die Burg so gut wie überhaupt nicht. Seit den Jahr 2000 ist die Burg an Historic Scotland vermietet. Die Miete beträgt pro Jahr £ 1.00 sowie eine Flasche Whisky. Sehr schön ist der Innenhof, der Wall Walk mit Blick auf Castlebay und die kurze Überfahrt. Geöffnet: 1. April bis 30. September 9.30 bis 17.30 (wenn es das Wetter zuläßt, Stand 2013). Preis: £ 5.50 inkl. Überfahrt.
  • Barra Heritage & Cultural Centre, Dualchas.
  • White Hill, Heaval. Der White Hill, der Castlebay dominiert, ist mit 383 m der höchste Berg auf Barra. Die Statue Virgin and Child wurde 1954 errichtet. An klaren Tagen kann man im Süden die Bishop's Isles und am östlichen Horizont das schottische Festland sehen.

AktivitätenBearbeiten

Wandern

  • von Castlebay an der Küste entlang nach Ledaig (ca. 3 km)

Sport

  • Barra Cycle Hire (Fahrradverleih), 29 St Brendans Road, Castlebay. Tel.: +44 (0)1871 810284. Preis: ab £ 12.00 pro Tag.

EinkaufenBearbeiten

In Castlebay gibt es an der Pier Road und an der Hauptstraße ein paar Geschäfte. Ein großer Supermarkt ist etwas außerhalb.

  • Co-op. Tel.: (0)1871 810069. Geöffnet: Montag bis Samstag 07.00 bis 22.00 Uhr, Sonntag 12.30 bis 22.00 Uhr.

KücheBearbeiten

  • Cafe Kisimul, Main Street. Tel.: +44 (0)1871 810645, E-Mail: . Eher Restaurant als Cafe, hier gibt Fisch und Meeresfrüchte aus der Umgebung sowie italienische und indische Gerichte. Geöffnet: 10.00 bis Abends.
  • Sowohl das Castlebay Hotel als auch das Craigard Hotel besitzten ein Restaurant, siehe unter Unterkunft.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

Die Tourist Information von Visit Scotland befindet sich in der kleinen Straße, die links (von der Hauptstraße kommend) von der Pier Road abzweigt. Hier gibt es Eintrittkarten für Kisimul Castle.

In der Pier Street befindet sich auch eine Filiale der Royal Bank of Scotland, ein kleiner Lebensmittel/Zeitschriftenladen und eine Tankstelle.

  • Post Office, Main Street. Tel.: +44 (0)1871 810312. Geöffnet: Mo, Di, Mi, Fr 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr, Do 9.00 bis 13.00 Uhr, Sa 9.00 bis 12.30 Uhr.

Postcode: HS 9

Vorwahl: 01871, vom Ausland + 44 1871

AusflügeBearbeiten

  • auf die Nachbarinsel Vatersay (über einen Damm zu erreichen)
  • nach South Uist
  • Bootstouren zu den unbewohnten Inseln südlich von Barra

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.