Aalbæk

Ort in der Frederikshavn Kommune, Region Nordjylland, Dänemark

Aalbæk ist eine kleine Hafenstadt in Nordjütland, etwa 20 Kilometer südlich von Skagen an der Kattegat-Küste.

Aalbæk
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Aalborg      (IATA: AAL), etwa 50 km südlich. Die Weiterreise mit dem Flughafenbus nach Aalborg Bahnhof und dem Regionalzug mit Umstieg in Frederikshavn ist möglich, aber umständlich. Es empfiehlt sich der Mietwagen.

Mit der BahnBearbeiten

  • 1 Aalbæk station Aalbæk hat einen Haltepunkt auf der Strecke Frederikshavn - Skagen.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Aalbæk liegt an der Primärroute 40 Frederikhavn - Skagen.

Mit dem SchiffBearbeiten

Aalbæk hat einen 2 Fischereihafen, in dem private Yachten anlegen können.

Ein regulärer Fährverkehr besteht nicht.

Mit dem FahrradBearbeiten

Die North Sea Cycle Route, die auf diesem Abschnitt auf der dänischen Nationalroute 5 verläuft, führt Radler in Nordjütland auch durch Aalbæk.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Aalbæk

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Wirkliche Sehenswürdigkeiten gibt es in Aalbæk nicht. Besucher genießen den weiten Sandstrand und, bei schlechtem Wetter, die Sauna oder den Pool im Ferienhaus.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

Es gibt zwei Supermärkte für die Waren des täglichen Bedarfs.

KücheBearbeiten

  • 1 Havnens Spisehus, Sdr. Havnevej 62. Tel.: +45 60 15 77 15, E-Mail: . . Fischrestaurant mit überdachter Terrasse, Selbstbedienung. Geöffnet: 11-19 Uhr.
    facebook-URL verwendet

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

günstigBearbeiten

mittelBearbeiten


GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.