Tscheljabinsk (Oblast)

Verwaltungseinheit in Russland
Welt > Eurasien > Russland > Ural > Tscheljabinsk (Oblast)

Die Oblast Tscheljabinsk (Челябинская область) liegt im russischen Föderationskreis Ural. Sie wird begrenzt von den Oblasten Swerdlowsk, Kurgan und Orenburg und von Baschkortostan. Im Süden grenzt sie an den Nachbarstaat Kasachstan.

Karte der Region Ural

RegionenBearbeiten

 
Karte von Tscheljabinsk (Oblast)

OrteBearbeiten

  • 1 Tscheljabinsk      
  • 2 Magnitogorsk       
  • 3 Slatoust       
  • 4 Miass       
  • 5 Kopeisk      
  • 6 Osjorsk    , ist als Wohnort der Werktätigen in der Majak-Atombombenfabrik bis heute eine „verbotene Stadt.“
  • 7 Troizk       

Weitere ZieleBearbeiten

 
Der hochradioktiv verstrahlte Bereich im Norden des Oblast.
  • Der „Naturpark Ost-Ural,“ ist ein etwa 50 ⨉ 10 km großes Schutzgebiet mit dem Status „Zapovednik,“ was sich mit „auf ewig unberührt“ übersetzen läßt. Der Zutritt ist verboten. Dies liegt daran, daß dieser „Naturpark“ der innere Bereich des durch den Kyschtym-Unfall stark radioaktiv verseuchten Gebiets ist, das bis heute unter der Verwaltung von Rosatom steht.

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

www.pravmin74.ru (ru) – Offizielle Webseite von Oblast Tscheljabinsk

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.