Sri Lanka/Nordwestprovinz

< Sri LankaWelt > Eurasien > Asien > Südasien > Sri Lanka > Nordwestprovinz
Nordwestprovinz von Sri Lanka
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
identische Angabe für Fläche auf Wikidata.
Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen

Die Nordwestprovinz (auch Wayamba) von Sri Lanka lebt hauptsächlich von der Fischerei und Krabbenzucht sowie von ihren Kokosnuss- und Gummi-Plantagen.

RegionenBearbeiten

Die Nordwestprovinz gliedert sich administrativ in zwei Distrikte:

  • Kurunegala-Distrikt (4.813 km²)
  • Puttalam-Distrikt (3.072 km²)

Klimatisch gesehen gehört ein Großteil der Provinz in die trockene Zone. Ein Teil liegt auch im Coconut triangle, in diesem Gebiet gedeihen Kokospalmen besonders gut. Seine Eckpunkte liegen in etwa bei den Städten Puttalam und Kalutara an der Westküste sowie bei Matale im Landesinneren.

OrteBearbeiten

 
Ibba-gala Tempel in Kurunegala

Weitere ZieleBearbeiten

Wilpattu-Nationalpark: er erstreckt sich vom Puttalam-Distrikt entlang der Küste in die Nordprovinz des Landes und war während des Bürgerkriegs ein Rückzugsgebiet der Tamil Tigers. Inzwischen können wieder weite Teile des Parks gefahrlos betreten werden.

Historische Stätten:

  • 1 Panduwasnuwara , Ruinenstätte aus dem 12. Jahrhundert
  • 2 Dambadeniya , Ruinenstätte aus dem 13. Jahrhundert, etwa 30 km westlich von Kurunegala
  • 3 Yapahuwa , Zitadelle aus dem 13. Jahrhundert, bei der Ortschaft Maho
  • 4 Ridigama , Silbertempel, 18 km nordöstlich von Kurunegala,

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

 
Buddha Statue in Kurunegala

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.