Sedgefield (Western Cape)

Stadt in Westkap

Die kleine Stadt Sedgefield liegt an der Garden Route in Südafrika.

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Sedgefield (Western Cape)
Einwohner 
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Sedgefield liegt an der Küste des Indischen Ozeans am Rand des Wilderness Nationalparks. Der Name des Ortes geht zurück auf die Herkunft seiner früheren Bewohner. Politisch gehört Sedgefield zu Knysna.

Westlich des Ortes beginnt bei Wilderness ein Seengebiet, dazu gehören das Langevlei, das Rondevlei und das Swartvlei, diese Seen gehören zu einer Lagune, die bei Sedgefield ins Meer mündet.

Sedgefield ist die erste Stadt in Südafrika, die sich der Bewegung Slow City angeschlossen hat.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächste Regionalflughafen ist in George

Auf der StraßeBearbeiten

Sedgefield liegt an der N2 zwischen Wilderness und Knysna

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Gerickes Point. Eine Landzunge am Swartvlei Beach.

AktivitätenBearbeiten

  • Baden: Es gibt mehrere Strände, von West nach Ost:
    • Swartvlei Beach
    • Sedgefield Beach, an der Mündung. Strömungen!
    • Myoli Beach
    • Cola Beach
    • Platbank, beim Goukamma Nature Reserve.
  • Wandern: Wege zu Gericke's Point am Swartvlei Beach, zur Austerbank am Myoli Beach
  • Radfahren: mehrere ausgewiesene Rundkurse
  • Gleitschirmfliegen, Startplatz: Cloude Nine
  • Vogelbeobachtung: mehrere gute Beobachtungsstellen

EinkaufenBearbeiten

  • Wild Oats Community Farmers Market. Geöffnet: Sa 8.00 – 11.30 Uhr.
  • Scarab Village. Tel.: +27 (0)44 343 2455. Kunstgewerbe, Souvenirs. Eine Besonderheit ist Papier, das aus Elefantendung produziert wird. Geöffnet: Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr, Sa 8.00 – 13.00 Uhr, So 9.00 – 15.00 Uhr.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.