Sainyabuli (Provinz)

Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Laos > Sainyabuli (Provinz)
Provinz Sainyabuli
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen

Die Provinz Sainyabuli (ໄຊຍະບູລີ) liegt im Westen von Laos an der Grenze zu Thailand.

RegionenBearbeiten

Administrativ gliedert sich die Provinz in die zehn Distrikte Sainyabuli (ໄຊຍະບູລີ), Khop (ຄອບ), Hongsa (ຫົງສາ), Ngeun (ເງິນ), Xianghon (ຊຽງຮ່ອນ), Phiang (ພຽງ), Paklai (ປາກລາຍ), Kenthao (ແກ່ນທ້າວ), Boten (ບໍ່ແຕນ) und Thongmixai (ທົ່ງມີໄຊ)

OrteBearbeiten

  • Sainyabuli – gleichnamige Hauptstadt der Provinz
  • Hongsa – Die Stadt ist bekannt für ihre Elefanten und das Elefantenfestival.
  • Paklai – ruhige Kleinstadt am Mekong
  • Kenthao – Kleinstadt nahe des Grenzübergangs nach Thailand

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Von Thailand aus kann man über einen Grenzübergang südlich von Kenthao einreisen. Visa on arrival sind dort erhältlich. Von und nach Luang Prabang gibt es Direktbusse, die für die z.T. noch ungeteerte Straße 3,5 bis 5h benötigen. Nach Vientiane gibt es einen VIP-Bus.

MobilitätBearbeiten

Von Kenthao nach Paklai fahren songthaews, ebenso von Paklai nach Sainyabuli.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

Das Tourist office in Sainyabulivermietet Mountainbikes mit denen man Ausflüge in die Umgebung machen kann. Man kann dort auch ein- bis mehrtägige Touren mit Auto und Boot buchen.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.