La Venta

archäologischer Fundplatz in Mexiko
La Venta
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

La Venta ist eine Ruinen-Stadt der Olmeken im Mexikanischen Bundesstaat Tabasco.

HintergrundBearbeiten

Die ältesten Siedlungsfunde weisen auf 1500 v.Chr. hin. Doch Bedeutung erlangte diese Stadt erst nach dem Niedergang von San Lorenzo Tenochtitlan um 900 v.Chr. Zwischen 800 v.Chr. und 400 v.Chr. wuchs dieser Ort zum wichtigsten Zentrum der Region heran.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Komplex A. Hier wurden u.a. fünf Gräber und etliche Mosaike mit Kantenlängen von bis zu 20 Metern gefunden.
  • Komplex B. Hier findet sich ein großer Platz umringt von Erdaufschüttungen.
  • Komplex C. Hier findet sich eine der ältesten Pyramiden Zentralamerikas. Diese ist 33 Meter hoch und bis heute nicht freigelegt.
  • Museum

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

Die Ausgrabungsstätte ist von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt beträgt 55 Pesos.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

La Venta auf den Internetseiten des INAH (span.)

Die präkolumbischen Ruinen in Mexiko (Ohne die Mayaruinen)
Mexiko Cacaxtla · Cholula · Cerro de las Mesas · El Tajín · La Venta · Mitla · Monte Albán · Izapa · La Herradura · Paso De La Amado · San Lorenzo Tenochtitlan · Tecoaque · Teotihuacán · Tres Zapotes · Tula · Xochicalco · Xochitécatl
 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.