Imbabura (Provinz)

Provinz in Ecuador
Welt > Amerika > Südamerika > Ecuador > Sierra (Ecuador) > Imbabura (Provinz)

Die Provinz Imbabura liegt im Norden der Sierra (Hochland) von Ecuador.

RegionenBearbeiten

Verwaltungstechnisch ist die Provinz in sechs Kantone aufgeteilt.

OrteBearbeiten

  • Ibarra (ca. 114.000 Einwohner), Hauptstadt der Provinz, wegen vieler weißer Häuser auch "weiße Stadt" genannt;
  • Otavalo, mit einem der größten Märkte Südamerikas;
  • Cotacachi, Zentrum der Lederverabeitung;
  • Atuntaqui
  • Urcuqui

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Die Provinz Imbabura hat eine Fläche von 4.599 km² bei rund 420.000 Einwohnern, sie ist äußerst seenreich und nach dem inaktiven Vulkan Imbabura (4621 m) benannt.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

Ausführungen zum Klima in der Sierra allgemein siehe den entsprechenden Abschnitt;

Als beste Reisezeit gelten die Monate Mai bis September, da dann mit geringeren Niederschlagsmengen zu rechnen ist.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.