Höfn

Gemeinde in Island

Höfn ist eine Stadt im Südosten von Island.

Höfn
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Höfn liegt am Fuß des Vatnajökull auf einer Landzunge zwischen Hornafjörður und Skarðfjörður. Es ist der einzige Hafen der Südküste. Durch einen kurzen Abzweig ist der Ort mit der Ringstraße verbunden. Die Gegend ist landwirtschaftlich geprägt, es wird aber auch Fischfang betrieben.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der Flugplatz liegt etwas außerhalb, wird aber über Taxis an den Ort angeschlossen. Es gibt Linienflüge nach Reykjavík und Egilsstaðir.

Mit dem BusBearbeiten

Es gibt zwei Buslinien eine ab Reykjavík bis Höfn mit der BSI Travel, oder ab Höfn nach Egilsstaðir.

Auf der StraßeBearbeiten

Ab Reykjavík über R 1 in östlicher Richtung.

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Höfn

Höfn selbst kann man zu Fuß bewältigen. Für Exkursionen in die weitere Umgebung sind Taxi, Bus oder Auto empfehlenswert.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Heimatmuseum
  • Schifffahrtsmuseum, in einem alten Speicherhaus.
  • Gletschermuseum. Filme, Animationen sowie allg. Info über den Vatnajökull.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

Es gibt einen Supermarkt, mehrere Läden und eine Tankstelle.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Campingplatz, Jugendherberge oder im Hotel. Außerhalb befindet sich ein Edda-Hotel. Im Umland gibt es einige Gästehäuser.

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

Postamt und Bank findet man in der Nähe des Hafens.

AusflügeBearbeiten

  • Skálafellsjökull einer der Gletscherzungen am Vatnajökull. Dort steht das Jöklasel, ein Sommerhotel. Von dort aus werden Touren, z. B. mit Schneemobilen auf den Gletscher angeboten. Die Anfahrt ist über die Piste F985 möglich. Für die letzten 6 Kilometer werden geländegängige Fahrzeuge benötigt. Jöklasel liegt ca. 50 Kilometer westlich von Höfn.
  • Gletschersee Jökulsárlón
  • Skaftafell-Nationalpark

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.