County Roscommon

Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Irland > Westirland > County Roscommon

County Roscommon liegt in der Republik Irland.

Lage des Countys in Irland

RegionenBearbeiten

Roscommoon ist ein reines Binnencounty, ohne Küstenanteil. Es ist überwiegend ein Flachland, geprägt durch den Fluss Shannon mit Nebenflüssen und Binnenseen.

Im Osten ist das Gebiet begrenzt durch den Fluß Shannon mit dem Binnensee Lough Ree. Im Norden liegt der Lough Key Forest Park und der Lough Gara, sie gehören ebenfalls zum Einzugsgebiet des Shannon. Auch im Westen liegen einige Binnenseen, die teilweise zum Einzugsgebiet des Shannon, dann zumeist zum Nebenfluss Suck gehören.

StädteBearbeiten

(von Nord nach Süd)

Weitere ZieleBearbeiten

(Entfernungen zur Stadt Roscommon)

  • Longford, 20 km
  • Carrick-on-Shannon, 30 km
  • Galway, 50 km
  • Sligo, 70 km

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

Anreise / MobilitätBearbeiten

Fährhäfen / SportbooteBearbeiten

  • Nächster Fährhafen ist Dublin.
  • Es ist die Anreise mit Sportbooten über den Shannon möglich.

FlughäfenBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

  • Athlone ist ein Bahnknoten. Direktverbindungen bestehen nach:
    • Galway, ist in einer Stunde erreichbar, mit weiterem IC-Halt in Ballinasloe.
    • Westport, ist zwei Bahnstunden entfernt, mit weiteren IC-Halts in Roscommon, Castlerea und Ballyhaunis
    • Dublin, ist in 1 3/4 Stunden erreichbar.
  • Bahnlinie Dublin-Sligo mit den IC-Halts Longford, Dromond, Carrick-on-Shannon und Boyle

StraßeBearbeiten

Die bedeutendsten Fernstraßen sind die N 4 (Sligo-Dublin), die N 5 (Knock Airport-Dublin), die N 6 (Galway-Dublin) und die N 61 (Boyle-Athlone)

Fahrrad / WandernBearbeiten

Im Bereich des Shannon verlaufen Radwanderrouten.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Rindoon Castle

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.