Celje

Stadt in Slowenien

Celje ist eine Stadt in Slowenien in der Region Savinjska.

Celje
Provinzsuche endet beim Staat
Einwohner37.872 (2020)
Höhe238 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

 
Blick auf Celje

Celje ist mit 36.200 Einwohnern die drittgrößte Stadt Sloweniens nach Ljubljana und Maribor. Celje zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftszentren des Landes und ist Messestadt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Vier internationale Flughäfen befinden sich im Umkreis von 120 km:

  • Flughafen Ljubljana: Jože-Pučnik-Flughafen Ljubljana (IATA-Code: LJU)
  • Flughafen Zagreb (in Kroatien): Flughafen Franjo Tuđman (IATA-Code: ZAG)
  • Flughafen Graz (in Österreich): (IATA-Code: GRZ)
  • Flughafen Klagenfurt (in Österreich): (IATA-Code: KLU)

Mit der BahnBearbeiten

Celje liegt an der Eisenbahnstrecke Ljubljana - Maribor. Der Bahnhof befindet sich direkt am Rand des historischen Stadtkerns (Krekov trg 1).

Es gibt regelmäßige Verbindungen von Ljubljana und Maribor (6 - 15 mal täglich), teilweise auch von Koper (3 -5 mal täglich). Außerdem häufige Regionalzüge von Laško und Velenje sowie internationale Verbindungen von Zagreb, Belgrad und Budapest.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Die West-Ost-Autobahn A1 (E57) von Ljubljana nach Maribor berührt Celje am nördlichen Stadtrand. Über die Ausfahrten Celje zahod (im Nordwesten) bzw. Celje-center (im Norden) kann man die Stadt erreichen.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Bauwerke:Bearbeiten

 
Burg von Celje (Stari grad / Celjski grad)
  • Burg von Celje (Stari grad / Celjski grad) (Cesta na grad 78): Die Burg liegt südöstlich der Stadt auf 400 m Höhe. Der ursprüngliche Bau wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet und mit Wehrmauern umgeben. 1348 wurde die Burg bei einem Erdbeben jedoch zerstört, anschließend aber wieder aufgebaut. Sie wurde seitdem mehrfach erweitert und umgebaut. Gegen Ende des 17. Jahrhunderts verlor sie ihre strategische Bedeutung und verfiel. Von 1994 bis 2009 wurde sie aufwändig originalgetreu restauriert. Sie kann heute komplett besichtigt werden (Eintritt 6 €, Öffnungszeiten: Jan./Dez.: 10 - 16 Uhr, Feb./Mrz./Okt.: 9 - 18 Uhr, Apr.: 9 - 19 Uhr, Mai/Sep.: 9 - 20 Uhr, Juni - August: 9 - 21 Uhr). Man kann die Burg vom Stadtzentrum in 25 Minuten zu Fuß erreichen oder mit dem Auto hinauffahren (Cesta na grad). Von den Aussichtsplattformen auf dem Burggelände hat man einen Blick über die gesamte Stadt. Im Burggelände befinden sich ein kleines Museum sowie eine Touristeninformation.
  • Alte Grafei (Stara grofija): Ein um 1580 erbautes zweigeschossiges  Renaissanceschloss mit Arkadengängen in der Altstadt. Das Gebäude beinhaltet das Regionalmuseum (Pokrajinkski muzej).
  • Fürstenhof (Knežji dvorec): Das am südwestlichen Rand der Altstadt gelegene Gebäude ist an die Resten der Stadtmauer gebaut. Das heutige Aussehen stammt aus dem 14./15. Jahrhundert, Teile sind jedoch noch älter (teils römische Grundmauern und Mosaike). Bis 1973 wurde das geschichtsträchtige Gebäude als Kaserne genutzt. Das Gebäude wird seit 1990 renoviert.
  • Pfarrkirche Sveti Danijel (Slomškov trg): Die ursprünglich romanische, im 18. Jahrhundert umgebaute Kirche mit hohem Glockenturm ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und am Slomškov trg nicht zu übersehen. In einer kleinen angebauten Kapelle kann man Bildhauerarbeiten und Fresken aus dem 15. Jahrhundert besichtigen.
  •  
    Celjski dom in Celje
    Celjski dom: Das Gebäude in der Altstadt am Krekov trg gegenüber vom Bahnhof ist ein Stilmix aus dem Jahr 1905. Es beherbergt kulturelle Einrichtungen und ist Veranstaltungsort.
  • Hauptplatz (Glavni trg): Der Platz liegt als Kreuzung der beiden Straßen Prešernova ulica und Stanetova ulica, die als Fußgängerzone dienen, direkt im Stadtzentrum. Am dreieckigen Platz stehen hübsche Bürgerhäuser des 16. und 18. Jahrhunderts. In der Mitte des Platzes steht eine Mariensäule mit goldener Figur aus dem Jahre 1776.
  • Wasserturm (Vodni stolp): In der äußersten Ecke der Altstadt am Savinja-Ufer steht ein mächtiger Wasserturm von 1473, der einst Teil der Stadtbefestigung war.
  • Volkshaus (Narodni dom): Ende des 19. Jahrhunderts neben dem Fürstenhof errichtetes Gebäude im Stil der Neorenaissance. Es dient heute als Rathaus der Stadt.

Museen:Bearbeiten

  • Regionalmuseum (Pokrajinski muzej) (Muzejski trg 1 - in der Alten Grafei). Das Museum hat eine archäologische sowie eine kunst- und kulturhistorische Sammlung (Stadtgeschichte von der Römerzeit bis heute). Außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen.
  • Galerie der Gegenwartskunst (Galerija Sodobne Umetnosti) (Trg Celjskih knezov 8-9): Das Museum zeigt slowenische Kunstwerke.
  • Museum der neueren Geschichte (Muzej Novejše Zgodovine Celje) (Prešernova ul. 17): Es präsentiert Ausstattung von Bürgerhäusern, das sog. Gläserne Fotostudio sowie ein Museum für Kinder („Hermanns Höhle“).

AktivitätenBearbeiten

  • Kunstgewerbe- und Trödelmarkt auf dem Glavni trg im Sommer samstags.
  • Großer mittelalterlicher Marktplatz auf der Burg im August.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

  • Ambulanz (Zdravstveni Dom Celje) (Gregorčičeva 5, Tel: 03/5434-000): Arzt und Zahnarzt, rund um die Uhr erreichbar

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.