Capilla del Monte

Gemeinde in Argentinien

Capilla del Monte ist eine Stadt in den Sierras de Córdoba im zentralen Argentinien. Der 15.000 Einwohner zählende, im Norden des Punilla-Tals gelegene Ort gilt als Mekka bei Ufologen und Esoterikern. Die Stadt liegt am höchsten Berg der Region, den Uritorco, um dem sich zahlreiche Mythen ranken.

Capilla del Monte
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Capilla del Monte bietet Reisenden die wohl naturbelassensten und vielfältigsten Landschaften des Punilla-Tals. Es ist ein ideales Wandergebiet: Bis 2.000 m hohe Gipfel, zahlreiche kleine Stauseen und Wasserfälle, sowie kuriose Felsformationen ziehen viele Gäste an, haben den Ort jedoch noch bei weitem nicht in ein Massenziel wie etwa Carlos Paz verwandelt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Flughafen in Córdoba, vom dortigen Busbahnhof aus (Minibus- und Stadtbus-Verbindung) etwa im Stundentakt Busse.

Mit der BahnBearbeiten

Capilla del Monte liegt an einer derzeit in Renovierung beschlossenen Bahnstrecke, die zur Zeit nur auf einem kurzen Stück bei Córdoba bedient wird.

Auf der StraßeBearbeiten

Von Córdoba aus am besten über die RN E-53 bis Ascochinga, dann über die C-45, den Camino del Cuadrado, nach La Cumbre. Auch wenn die Strecke noch nicht vollständig geteert ist (sie soll im Laufe des Jahres 2008 fertig werden) ist sie deutlich schneller als die in der Saison von Staus geprägte Strecke über Cosquín.

Mit dem BusBearbeiten

Direktverbindungen gibt es nach Buenos Aires / Rosario und La Rioja.

Regionalbusse fahren nach Córdoba, Cruz del Eje, San Marcos Sierras (nur 2x am Tag) und Villa Carlos Paz.

MobilitätBearbeiten

Taxis stellen die einzigen öffentlichen Verkehrsmittel dar.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Überdachte Fußgängerzone. Um Sonne und Regen zu trotzen, ist ein Block der Hauptstraße von einem verschnörkelten Dach überdeckt.
  • Neokoloniale Kirche, auf einem Hügel, etwas abseits des Zentrums.
  • Pueblo Encanto. Eine Art Themenpark mit alten mietbaren Villen und kleineren Ferienhäusern und Bademöglichkeiten.

AktivitätenBearbeiten

Capilla del Monte ist einer der besten Orte Argentiniens zum Wandern und Mountainbiken. In den Bergen gibt es zahlreiche Pfade, die zwar fast nie markiert sind, aber auch nicht so verzweigt sind, als dass man sich groß verlaufen könnte. Die Erdstraßen in Richtung Nordosten dagegen sind für Mountainbiker sehr attraktiv, da sie zwar nicht besonders schwierig zu bewältigen sind, aber durch kuriose Felsformationen wie bei Ongamira führen.

EinkaufenBearbeiten

Beliebt sind Souvenirs aus dem esoterischen Umfeld, etwa kleine UFOs oder Außerirdische. Ansonsten kann man alles Nötige in Supermärkten erstehen.

KücheBearbeiten

Es gibt zahlreiche Lokale unterschiedlicher Preisklassen.

NachtlebenBearbeiten

Unregelmäßig finden Festivals in Capilla del Monte statt. Daneben gibt es eine Diskothek.

UnterkunftBearbeiten

Es gibt einige Hotels und in der Umgebung zudem zahlreiche Campingplätze, die zum Teil recht weit vom Zentrum entfernt liegen, dafür nahe der Berge selbst.

  • Camping Municipal. Nahe des Baches, mit Swimmingpool. Zentral gelegen, aber im Sommer oft sehr voll.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Ein beliebter Ausflug geht nach Los Terrones und Ongamira, 15 km nordöstlich der Stadt gelegen. Dort kann man zahlreiche kuriose Felsformationen beobachten.
  • El Zapato. "Der Schuh", eine Felsformation nördlich von Capilla del Monte.
  • Dique El Cajón. Stausee mit Bademöglichkeiten, 5 km westlich der Stadt.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.