Boa Vista (Kap Verde)

Insel der Kapverdischen Inseln
Welt > Afrika > Westafrika > Kap Verde > Boa Vista (Kap Verde)
Boa Vista
andere(r) Hauptstadt auf Wikidata Hauptstadt in Wikidata aktualisieren
Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen

Boa Vista (deutsch: «Gute Ansicht») ist mit einer Fläche von 620 km² die drittgrößte Insel von Kap Verde. Sie liegt im Südosten der Inselgruppe Ilhas de Barlavento (Inseln über dem Wind).

RegionenBearbeiten

Ähnlich wie die nördliche Nachbarinsel Sal ist Boa Vista recht flach, ihre höchste Erhebung ist der Monte Estância mit 387 m, er überragt noch den ehemaligen Vulkanschlot Santo António mit 379 m. Das reicht bei weitem nicht aus, um die Passatwinde zum Abregnen zu bringen. Aber sie können den Sand zu Dünen formen. Daher ist das Inselinnere wüstenhaft trocken, eine Ausnahme ist das grüne Vale do Norte, es ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Insel verfügt über ausgedehnte Sandstrände. Einer der schönsten ist wohl der Curralinho oder Praia de Santa Monica im äußersten Südwesten der Insel in der Nähe vo Povoação Velha. Mehrere internationale Investoren haben auf der Insel All-Inclusive-Ferienanlagen errichtet, sie wurden oft im maurischen Stil errichtet. Gäste sind insbesondere Italiener, Spanier und Engländer.

OrteBearbeiten

 
Karte der Insel Boa Vista

Auf der Insel leben ca. 12.000 Einwohner, von denen der Großteil (rund zwei Drittel) in der Hauptstadt Sal Rei wohnen.

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

 
Hotelanlage auf Boa Vista

Boavista bedeutet so viel wie "schöner Ausblick" - aber auch "schöner Anblick". Sie ist die drittgrößte Insel des Archipels und rund 620 km2 groß.

Besiedelt wurde die karge Insel im 17. Jahrhundert, als der Salzhandel eine wichtige Einnahmequelle war.

SpracheBearbeiten

Auf Boa Vista wird Portugiesisch (Amtssprache) und Kreol (Kapverdische Kreol (Krioulo))gesprochen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen Aristides Pereira International Airport IATA CodeBVC, ICAO CodeGVBA wurde 2007 eröffnet, er liegt in der Nähe der Ortschaft Rabil. Die Flugverbindungen zu den anderen Inseln von Kap Verde werden von TACV und Cabo Verde Express durchgeführt. Die meisten internationalen Flüge sind Charterflüge von Europäischen Ferienfliegern wie TUI.

Mit dem Schiff

Es gibt Fährverbindungen zu den Inseln Sal und Santiago. Da mit den Fähren auch der Transport von Gütern durchgeführt wird, sollte man zeitlich flexibel sein oder lieber auf das Flugzeug ausweichen.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Landschaft im Westen der Insel

Sehenswürdigkeiten sind rar. An einigen Stränden legen Meeresschildkröten ihre Eier ab. Dann gibt es noch die Überreste der ehemaligen Salinen und von verlassenen Ziegeleien. Interessanter wird es in Küstennähe unter Wasser, hier findet man außer Korallenriffen noch zahlreiche Wracks. Die meisten dieser Aktivitäten sollte mit einem einheimischen Guide durchgeführt werden, da die Insel mur innerhalb der Anlagen touristisch gut erschlossen ist.


AktivitätenBearbeiten

  • Badeurlaub
  • Surfen
  • Tauchen
  • Schildkröten-Beobachtung ('Turtle-Watching')
  • Ausflugstouren mit Bus, Quad oder Segelboot

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.