Bad Mitterndorf

Gemeinde in Österreich
Bad Mitterndorf
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bad Mitterndorf ist eine Marktgemeinde im Salzkammergut. In der Nähe von Bad Mitterndorf befindet sich die bekannte Skiflugschanze Kulm.

HintergrundBearbeiten

Der Ort Bad Mitterndorf verfügt über die Thermalquelle von Heilbrunn, diese war bereits in römischer Zeit bekannt. Im Jahr 1972 erhielt Mitterndorf das Prädikat Bad, 1982 wurde Bad Mitterndorf Marktgemeinde. Im Januar 2015 wurden die Orte Pichl-Kainisch und Tauplitz eingemeindet.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Bad Mitterndorf liegt an der Salzkammergutbahn zwischen Bad Ischl und Stainach im Ennstal, im Bereich des Ortes gibt es Stationen in 1 Kainisch, in 2 Bad Mitterndorf und in 3 Tauplitz

Auf der StraßeBearbeiten

Hauptverkehrsstraße ist die   Salzkammergutstraße, sie kommt von Bad Ischl (40km) und geht nach Trautenfels (13 km).

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Bad Mitterndorf

Die Tauplitzalm-Alpenstraße ist eine mautpfichtige Panoramastrasse, führt von 1 Thöri von 804 m hoch auf 1586 m zur Tauplitzalm. Preis pro PKW (bis 5 Pers) 12 €.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Grimming-Therme
  • 2 Skiflugschanze Kulm , sie ist eine der größten Anlagen der Welt.
  • 3 Pfarrkirche Bad Mitterndorf
  • 4 Pfarrkirche Tauplitz

AktivitätenBearbeiten

  • 1 Grimming-Therme, Neuhofen 182. Tel.: +43 3623 21010. Geöffnet: geöffnet tägl. 8-22 Uhr (Sauna 9-22 Uhr). Preis: Eintritt Therme Tageskarte 20€, incl. Sauna 26,50€.
  • Vielfältige Wintersportmöglichkeiten insbesondere am Skigebiet Tauplitz

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

 
Kirche Bad Mitterndorf innen

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.